[Rezension] Die Frau meines Lebens von Nicolas Barreau

Dieses Buch habe ich bei Kossi´s Silvesterspecial gewonnen. Da es so schön klein und dünn war konnte ich mich gar nicht mehr halten und habe sofort begonnen es zu lesen.

Inhalt:

Antoine, passionierter Buchhändler und Romantiker aus Überzeugung, hat zehn verschiedene Telefonnummern und nur 24 Stunden Zeit, um die Frau seines Lebens wiederzufinden. Dann heiratet sie, denkt er…

Erster Satz:

„Heute bin ich der Frau meines Lebens begegnet.“

Meinung:

Dieses Buch ist nicht nur wirklich sehr dünn, die Handlung in diesem Buch ist ebenfalls sehr dünn. Wie ihr schon in der Inhaltsangabe gelesen habt, geht es um Antoine, der die Frau seines Lebens „Isabell“ in einem Café trifft, doch wie einem das Schicksal so trifft, verschmiert die letzte Ziffer der Telefonnummer und das Rätsel und die Suche nach dieser Frau beginnt. Er tippt jede Ziffer, die möglich ist ein und versucht seine Traumfrau finden. Zuerst ergebnislos bis er einen Hinweis findet, der ihn zu der einen Nummer führt, die er zuerst ausgeschlossen hat. Nach vielen Umwegen kann er sie jedoch finden…

Dieses Buch ist sehr, sehr liebevoll detailreich und romantisch geschrieben. Man konnte sich sehr gut in die Figur Antoine´s reinversetzen und hat mit ihm mit gelitten, wenn die Telefonnummer, die er gewählt hat wieder die Falsche war und er einen neuen Versuch mit der nächsten Ziffer starten musste. Wirklich ein Buch, dass man nicht so schnell aus der Hand legt, weil man wissen möchte, ob er „seine“ Frau noch finden wird, ob es ein Happy End geben wird oder ob sie vielleicht doch geheiratet hat, wie man die ganze Zeit munkelt.

Doch leider muss ich anmerken, obwohl mir dieses Buch wirklich gefallen hat, dass es mir zu schnell ging. Gut, es waren ja auch nur 24 Stunden Zeit für die Suche, aber trotzdem habe ich mir, aus welchen Gründen auch immer, mehr erhofft und erwartet. Mehr Gefühl und vielleicht auch Leidenschaft zwischen Isabell und Antoine. Doch im Endeffekt geht es nur um die Suche und das Finden seiner Frau fürs Leben. Wirklich sehr schade, dass es nicht noch mehr zu entdecken gab in diesem Buch!

Fazit:

Es ist ein wirklich sehr poetisches Buch über die Liebe aus der Sicht eines Mannes. Für kurze Strecken, beispielsweise in der S-Bahn sehr geeignet, da man dieses Buch in einem Ruck durchliest. Für alle, die einen kurzen, romantischen Roman aus Frankreich suchen genau der Richtige, jedoch sollte man sich nicht all zu viel Inhalt versprechen.

Wertung:

Handlung: 3/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4/5
Gestaltung: 4/5
Preis/Leistung: 3/5

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nun, da ich im August alle Bücher von Nicolas Barreau gelesen haben, nein für mich entdeckt habe, möchte ich es mir nicht nehmen lassen deinen etwas kritischen Beitrag zu kommentieren. Ich selbst bin ja in der Regel kein Freund dicker Bücher, da es oftmals auf viel Geschwafel hinausläuft, um so schöner finde ich komprimierte Geschichten wie diese – sicherlich passiert nicht so viel, aber wie du schon sagst, letztlich sind es ja auch nur 24 Stunden. Da dich die Geschichte aber dennoch angesprochen hat, kann ich dir sein drittes Buch mit gut 300 Seiten ans Herz legen, es geht in eine ähnliche Richtung und bietet eben doch viel mehr: ‚Das Lächeln der Frauen‘ … in Kürze sollte auch dazu eine Rezension bei uns erscheinen, ich bin gerade dabei. Gucken lohnt also 🙂

Schreibe eine Antwort zu Konstantin [derschoeneblog.de] Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s