Catbooks & Traveljournal

[Rezension] Mr. Perfect gibt es nicht von Susan Andersen

Advertisements

Gibt es Mr. Perfect wirklich? Das muss ansich wirklich jeder selbst wissen. Ist es Liebe auf den ersten Blick oder dauert es eine Weile bis die Liebe wächst? Susan Andersen erster Roman ihrer neuen Reihe beschäftigt sich genau mit diesem Thema und ihre Hauptfigur Jane versucht sich der Liebe vorsichtig anzunähern!

Inhalt:

Mr. Perfect? Gibt es nicht! Die wahre Liebe? Ein Märchen! Drama, Streit, Versöhnung? Bloß nicht! Das hat Jane viel zu oft bei ihren Schauspieler-Eltern erlebt. Warum also bekommt sie bei Devlin Kavanaghs theaterreifem Auftritt in einer Bar spontan Gänsehaut?
Und als ob ihr eigenes Verhalten nicht schon Rätsel genug aufgibt, wird auch noch in ihr Haus eingebrochen und ein wertvolles Sammlerstück gestohlen. Jetzt ist Jane auch noch als Detektivin gefragt und Mr. Fast Perfect darf beweisen, dass er wirklich der Mann für alle Fälle ist…

Erster Satz:

„Jane, Jane, wir sind da!“

Meinung:

Anfänglich hatte ich arge Probleme mit Susan Andersens Schreibstil, da ich lange kein Buch mehr gelesen habe, dass nicht aus der Sicht der Hauptfigur geschrieben wurde. Was jedoch sehr abwechslungsreich ist, da man die Gedanken und Gefühle mehrerer Personen erfährt, dadurch hat man gesehen, wie sich die Gefühle zwischen Jane und Devlin hochschaukeln und sich nach und nach verändern.

Beide Hauptfiguren sind so unterschiedlich wie sie kaum sein könnten. Jane ist ein Einzelkind, die sich der Liebe und Leidenschaft entzogen hat, da ihre Eltern keine Musterehe führen, sich stets und ständig streiten. Devlin dagegen stammt aus einer Großfamilie, wo sich jeder um jeden sorgt und sich alle lieb haben. Doch eine gemeinsame Eigenschaft haben sie, beide wollen eigentlich keine feste Beziehung und keine Verpflichtungen eingehen.

Doch klappt das wirklich? Vom ersten Augenblick an knistert es zwischen den beiden… Bilden beide sich das nur ein?

Beide Charaktere sind sehr detailliert und liebevoll beschrieben und die gesamte Geschichte sprüht voller Witz, Charme und Humor und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Langeweile kann bei diesem Roman jedenfalls nicht aufkommen!

Fazit:

Das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn die Geschichte vorhersehbar war, da man durch den Erzählstil eine Mene erfährt bevor die Charaktere überhaupt davon erfahren. Ansonsten ein sehr lustiger, romantischer Roman, der ein sehr schöner Zeitvertreib ist!

Wertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements