Catbooks & Traveljournal

[Rezension] Was, wenn Mr. Right links abbiegt? von Sophie Benning

Advertisements

Ich habe gerade einiges Bücher dieses Buch in Erfahrung gebracht… und es scheint mir als ob das der zweite Teil ist, den Sophie Benning geschrieben hat. Ich werde wohl demnächst mir den ersten Teil vornehmen, damit ich noch besser meine Meinung zu diesem Buch sagen kann.

Inhalt:

Emma hat es voll erwischt. Aber leider stehen dem Liebesglück ein paar Probleme im Weg – und zwar in Form von zwei Beinen, die endlos scheinen und irgendwo dort aufhören, wo bei anderen die Speckröllchen anfangen. Warum nur gibt es keinen Ratgeber, der einen vor den Risiken und Nebenwirkungen von Beziehungen warnt? Und warum können nicht alle Exfreundinnen der neuen Liebe einfach spurlos von diesem Planeten verschwinden, vor allem, wenn sie Supermodel sind und Yolly heißen?

Erster Satz:

„Setzt er den Blinker und wechselt, für alle gut sichtbar, die Spur?“

Meinung:

Passend zum Titel fängt auch schon der erste Satz an. Emma macht sich irrsinnige Sorgen, dass ihr Freund Fabian etwas mit einer anderen Frau haben könnte, da eine „Yolly“ pausenlos auf seinen AB spricht. Doch das lässt Emma nicht auf sich sitzen und versucht alles Mögliche um diese Frau auf Fabians Leben rauszuhalten bzw. gar nicht erst wieder reinzulassen. Wie Emma und ihre Freundinnen und Freunde aus der WG, wo sie zusammen wohnen, Yolli außergefecht zu setzen ist sehr humorvoll und realistisch beschrieben. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass ich auch auf solche Ideen hätte kommen können. Das fand ich wirklich großartig!

Trotz einer Anfangsschwieirgkeiten, die ich mit den Namen der Mitbewohner hatte, bin ich doch gut in das Buch reingekommen. Es liest sich sehr flüssig und schnell. Die Figuren wurden mit ihren Gefühlen, Gestiken und Dialogen sehr realistisch dargestellt. Dialoge zwischen Emma und ihrer Mutter finden täglich statt und jeder kann sich in diese Sitauation reinversetzen.

Auch wenn mir die Figuren, die Beschreibungen der Gefühle, Figuren und die ganzen Dialoge gefallen haben, so muss ich trotzdem etwas negatives anmerken. Mir war das Buch einfach zu kurz. Ich hatte das Gefühl, dass noch lange nicht alles geklärt war, was geklärt hätte können. Auch wurde meiner Meinung nach das Buch viel zu schnell beendet. Für mich wirkt es eher wie ein offenes Ende. Stellt sich mir nur die Frage, ob es noch ein zweites bzw. drittes Buch geben wird?!?

Ich würde mich sehr freuen, denn ich brauche wirklich ein abgeschlossenes Ende!

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass das Cover sehr schön gestaltet worden ist. Die Farben sind gut aufeinander abgestimmt und das Papier ist leicht gewellt, was dem Buch nochmal eine besondere Note gibt.

Fazit:

Dieses Buch ist wirklich eine kurzweilige, schöne und leichte Lektüre, bei der man die Seele baumeln lassen kann und den Protagonisten bei ihren Aktionen beobachten kann. Sophie Benning schreibt wirklich sehr humorvoll und schon allein deswegen kann ich sagen, dass es sich lohnt dieses Buch zu lesen!

Wertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 4/5

Advertisements