[Rezension] Erzähl mir von der Liebe von Beate Teresa Hanika

Als der Fischer-Verlag anfragte, ob ich dieses Buch nicht schon vor dem Erscheinungsbeginn lesen möchte, war ich doch etwas skeptisch… Dieses Buch gehört eigentlich nicht zu den Büchern, die ich normalerweise lese. Doch trotzdem bin ich sehr froh zugesagt zu haben!
Dieses Buch hat mich wirklich sprachlos gemacht!

Inhalt:

Was bleibt von den Träumen von einem Leben voller Glamour und Ruhm auf den Laufstegen der Welt, wenn die Modelkarriere sich mit Mitte zwanzig dem Ende zuneigt? Es bleibt eine unbestimmte Sehnsucht. Nach einem Platz im Leben. Nach jemandem, der auf einen wartet.
So geht es auch Leni, die von ihrer Agentur mit Hannah und Kennedy in einer WG in Berlin zusammengewürfelt wurde. Mit Jobs auf dekadenten Partys halten die drei sich über Wasser, und alte Fotos von weit entfernten Freunden werden zu Rettungsankern. Doch ist eine Rückkehr in ihr altes Leben überhaupt noch möglich?

Erster Satz:

„Es gibt eine Party.“

Meinung:

Dieses Buch empfinde ich wirklich als etwas besonderes! Es ist eins von den Büchern, die man schlecht bis gar nicht mit dem Schreibstil von einem anderen Autoren vergleichen kann.
Ich muss zugeben, dass es sich relativ schwer liest und es nicht einfach ist bei diesem Buch am Ball zu bleiben! Doch schafft man es, bleiben unteranderem die wundervollen Zitate am Anfang eines jeden Kapitels im Kopf: z.B.

„Es ist so, sagt Hannah, man muss die Liebe schmecken können. Du küsst einen Typ. Knutschst rum. Er steckt dir seine Zunge in den Mund, und du weißt genau, das ist richtig oder das ist falsch. Es schmeckt süß. Oder du musst kotzen. So ist das.“

Diese Zitate sind direkt auf die Personen dieses Buch zugeschnitten. Ich hatte schon sehr das Gefühl, dass sie etwas von dem Denken und der Seele der Person preisgeben, die man beim Lesen nicht erfahren konnte.
Auch erkennt man das Gefühl der Ungewissheit der drei Models. Keine weiß wirklich, was passiert, wenn sie den Job nicht mehr ausführen können.

Das Buch spielt an einem Abend, wo der Hauptfigur Leni, alles durch den Kopf geht, ihre Vergangenheit zu Hause, ihre Vergangenheit als Model und die Vergangenheit ihrer Modelkolleginnen Hannah und Kennedy. In diesem Buch wird durch die Vergangenheit und der Gegenwart auf der Party gesprungen. Mal erfährt man wie es Leni auf der Party geht, mal was sie schon erlebt hat. Doch alles wird sehr traurig dargestellt, als ob sie nicht wirklich weiß wohin sie gehört, wem sie vertrauen kann, ob sie überhaupt je was aus ihrem Leben machen kann und wie es weiter gehen wird…
Doch eigentlich geht es nur um eins: glücklich sein mit jemanden, den man liebt!

Doch so einfach ist es nicht, wie die 3  sich das vorstellen. Hat man jemanden, denn es sich zu lieben lohnt, ist es schwer zu sagen, ob diese Liebe eine solche Distanz aushält, die eine Modelkarriere mit sich bringt.
Wie schwer es ist Liebe zu bekommen und auch zu geben zeigt dieser Roman sehr gut auf. Denn Leni versucht ihr gesamtes Leben aufzurollen und er erforschen, was Liebe ist, wo sie Liebe erfahren hat und ob sie überhaupt lieben kann.

Alle 3 Models wirkten auf mich sehr verloren. Als ob dieser „Traumjob“ Model ihnen ihr Herz, ihre Leidenschaft und das Gefühl zu vertrauen genommen hat, um reich und berühmt zu werden. Da Frau Hanika selbst auch als Model tätig war, denke ich, dass sie da aus Erfahrung spricht, dass entweder ihr selbst oder Kolleginnen es so ergangen ist. Sie geben alles auf, um so zu werden wie ihre Idole, die man Tag täglich im Fernsehen sehen kann und erst wenn es sich zum Ende neigt wachen sie auf und sie was aus ihnen geworden ist, eine hilflose junge Frau die lernen möchte wieder zu lieben.

Dieser Roman zeigt, dass nicht alles Gold ist was glänzt und um z.B. eine Heidi Klum zu werden, muss man über Leichen gehen, nur an sich selbst denken und eine Menge aus seinem alten Leben zurücklassen, was einen doch so sympathisch und liebenswert macht.

Ich möchte noch begründen, warum ich bei meiner Bewertungsanzeige diese Wertung vorgenommen habe! Ich habe wirklich eine Probleme gehabt in das Buch hineinzufinden, die Protagonisten genau zu verstehen. Denn erst als ich fertig war und über das gelesene nachgedacht habe, habe ich nachvollziehen können, warum Frau Hanika diese Art zu schreiben gewählt hat.
Denn eine klare Ordnung gibt es nicht in diesem Leben als Model, es ist alles wirr, chaotisch und erst recht, wenn man kurz vorm Ende seiner Karriere steht mit Mitte 20 und man nicht weiß wie das Leben weitergehen kann. Denn ohne Liebe, Rückhalt und Verständnis fühlt man sich verloren und allein.

Fazit:

„Erzähl mir von der Liebe“ ist ein sehr trauriger Roman, der jedoch den jungen Mädchen, aber natürlich auch Jungs, die Augen aufmachen möchte und zeigt, dass dieses Leben im Glamour nicht das schönste sein muss und man es sich sehr gut überlegen sollte diesen Schritt zu gehen, denn geht man ihn zu weit, kann es sein, dass man nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann…es wird nie so sein wie es mal war!

Wertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Bettina sagt:

    Oh, ein schweres Buch, dann ist das leider nichts für mich.
    Aber der Inhalt liest sich interessant!!!!
    Mal sehen….

    1. catbooks sagt:

      Wenn du die Möglichkeit hast, dann probier es mal aus!! Ist wirklich ein gutes Buch, auch wenn es etwas schwere Kost ist! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s