[Rezension] Arthur und der Botschafter der Schatten von Gerd Ruebenstrunk

2 Tage habe ich benötigt um den zweiten Teil der Arthur-Trilogie zu lesen! Ich bin total begeistert und kann jedem die Teile wärmstens ans Herz legen!
Leider heißt es ab jetzt warten bis der dritte Teil „Arthur und die Stadt ohne Namen“ erscheint. Der Verlag meinte, dass er voraussichtlich im Januar 2011 erscheinen wird.

Mein Dank geht an den arsEdition Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt:

Manche Bücher sind anders als andere Bücher. Manche Bücher haben magische Kräfte. Und manche Bücher können den Lauf des Schicksals beeinflussen. Als Arthur zum zweiten Mal in seinem Leben auf den mysteriösen Pontus Pluribus trifft, ahnt er, dass den Vergessenen Büchern erneut Gefahr droht. Zudem erhält Larissa eine geheimnisvolle Nachricht – sind ihre Eltern etwa doch noch am Leben? Ein rätselhaftes Schattenwesen verspricht Larissa eine Antwort auf diese Frage – doch erst muss sie das Buch der Wege finden. Um Larissa zu helfen, stürzt sich Arthur in ein neues gefährliches Abenteuer und muss dabei erkennen, dass die Macht der Vergessenen Bücher weiter reicht, als er zu träumen gewagt hätte …

Erster Satz:

„An einem Freitagnachmittag, kurz nach Beginn der Sommerferien, begegnete ich Pontus Pluribus zum zweiten Mal in meinem Leben.“

Meinung:

Nach dem Ende des ersten Teils konnten sich alle Leser denken, dass es einen zweiten Teil, der sich rund um Arthur, Larissa und die Vergessenen Bücher dreht.
Es ist ein Jahr vergangen seit des ersten Teils. Es ist wieder Sommer und Arthur verbringt wieder seine Ferien beim Bücherwurm. Als er Pluribus in dem Laden trifft wird Arthur unruhig, denn Pluribus erzählt etwa von „Schatten“, was er nicht einordnen kann. Gleichzeitig bekommt Larissa einen geheimnisvollen Brief, der sagt das sie sich mit dem Botschafter der Schatten treffen soll. Er schlägt ihr vor, unter der Bedingung ihm das Buch der Wege zu besorgen, ihr den Weg zu ihren Eltern, die seit 10 Jahren vermisst sind, zu zeigen.
Auch wenn Arthur das alles sehr spanisch vor kommt und er den Vorschlag ausschlagen möchte, sagt Larissa zu…
So beginnt wieder ein Abenteuer und eine neue Suche nach einem der Vergessenen Bücher beginnt…

Auch der zweite Teil ist wieder spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Arthur und Larissa wurden wieder sehr authentisch, liebenswert und sehr sympathisch dargestellt! Ich konnte mich mit Arthur einen Tick besser identifizieren als mit Larissa. Larissa ist in diesem Teil etwas öfter mal zickig und schlecht gelaunt, dass sie mich an machen Stellen noch etwas genervt hat. Doch Gott sei Dank hat es nicht überhand genommen und ich bin mit keinem schlechten Gefühl aus dem Buch gegangen. 😉
Dieses Mal wurde sehr viel Wert auf historische Fakten gelegt. Man hat sehr viel über Córdoba und Dubrovnik erfahren. Auch die Mauren wurden nicht vergessen, die eine wichtige Rolle in Spanien spielen. Es wurde alles sehr genau und detailliert erklärt und das in einer Sprache, die auch für Kinder und Jugendliche sehr leicht zu verstehen sind.
Auch in diesem Band werden die historischen Elemente mit etwas Magie und Grusel sehr geschickt verbunden, sodass die Spannung nicht abgebrochen ist und ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte.
Auch in der Nacht, nachdem ich das Buch ausgelesen habe, habe ich das Buch weiter geträumt… Spannung pur!

Die Arthur-Trilogie ist wirklich ein sehr vielseitig, da hier altes (Bücher und Bibliotheken) mit neuer, moderner Technik (E-Mail, Handy, Google) miteinander verbunden wird. Somit werden die Jugendlichen auf die Faszination, die alte Bücher ausstrahlen aufmerksam gemacht und können sich gleichzeitig mit heutigen Zeit identifizieren.

Wieder wurde das Buch wunderschön gestaltet. Das Cover ist in ein wunderschönes, sattes blau getaucht, dass zu dem grün wirklich sehr passend ist. Die Zeichnungen sind wieder sehr gut und passend zu dem Inhalt gewählt. Ich hatte nur das Gefühl, dass es weniger Bilder waren als es im ersten Teil. Schade, denn ich finde es immer sehr abwechslungsreich und passend zu einem Jugendbuch.

Das Ende des Buches lässt den Leser auf einen dritten Band hoffen und lässt einen Ausblick auf eine mögliche neue Reise für Arthur und Larissa zu. Ebenfalls sind die Fragen, die sich der Leser über Larissas Eltern stellt offen, die hoffentlich im dritten Teil beantwortet werden.

Fazit:

Gerd Ruebenstrunk ist mit „Arthur und der Botschafter der Schatten“ ein spannendes, historisches und magisches Jugendbuch gelungen, dass mir wieder sehr viel Spaß und Spannung beim Lesen bereitet hat.
Nebenbei ist auch wieder der historische Bereich und Kultur (Land und Leute) nicht zu kurz gekommen.
Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil und kann jedem nur empfehlen die Geschichte rund um Arthur und die Vergessenen Bücher zu lesen!

Für weitere Infos könnt ihr gerne die Arthur-Internetseite besuchen: HIER.

Hinweis:

Meine Rezension zu den anderen Teilen findet ihr hier:

Teil 1: Arthur und die Vergessenen Bücher
Teil 3: Arthur und die Stadt ohne Namen

Wertung: 5/5 Sternen

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Christina sagt:

    Ich fand es auch gut, da ich aber erst einen Tag vorher den ersten Teil ausgelesen hatte fand ich teilweise das nur Orte und Gegner ausgetauscht worden sind. Aber trotzdem war es extrem gut…. Sehr empfehlenswert, ich warte auch schon sehnsüchtig auf den dritten Teil.

  2. Ramona sagt:

    Mir hat der 2. Teil auch gut gefallen. Nur schade, dass wir jetzt auf den 3. so lange warten müssen…

    1. catbooks sagt:

      Ja… finde ich auch total traurig… 😦
      Aber bis ca. Januar ist es ja nicht mehr sooo lang… *Monate zähl*

  3. Bettina sagt:

    Den 2. Band von Arthur beginne ich noch dieser Woche.

    1. catbooks sagt:

      Dann freu dich auf ein tolles Abenteuer!! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s