[Rezension] Der magische Skarabäus von Eva Marebu

am

Das ist das zweite Buch das ich im Urlaub gelesen habe. Es handelt und spielt in Ägypten, dass natürlich perfekt zu meinem Reiseziel passt!

Vielen Dank an den arsEdition Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt:

Sand erstreckte sich bis zum Horizont, nichts als Sand, über den der Wüstenwind Staubfahnen wehte. Im Licht der untergehenden Sonne schien er rot zu leuchten. Drei Wesen standen aufrecht in dieser Weite und warfen lange Schatten. Sie hatten menschliche Körper, aber ihre Köpfe glichen denen vorzeitlicher Tiere…
An ihrem 12. Geburtstag erhält Paula einen rätselhaften Brief. Ihr Großvater, der seit vielen Jahren in Ägypten verschollen ist, vermacht seiner Enkelin darin seinen wertvollsten Fund: Einen steinernen Skarabäus. Um ihren Großvater zu finden, muss Paula das Geheimnis des Skarabäus entschlüsseln und auf eine gefährliche Reise in die ägyptische Vergangenheit gehen. Doch die alten Dämonen, die dort lauern, kann sie nur mit der Hilfe der Götter besiegen…

Erster Satz:

„Sand erstreckte sich bis zum Horizont, nichts als Sand, über den der Wüstenwind Staubfahnen wehte.“

Meinung:

Paula und ihre Mutter sind in eine neue Stadt gezogen. Paula fühlt sich ziemlich allein, da sie noch niemanden kennt und sich auch nicht all zu schnell an die neuen Menschen gewöhnen kann. Ihre Mutter ist ihr dabei auch keine große Hilfe, da sie als Lehrerin viel um die Ohren hat und sich kaum um Paula kümmern kann. Daher ist Paula auch an ihrem 12. Geburtstag allein zu Hause und hat nicht wirklich das Gefühl Geburstag zu haben, auch wenn ihre Mutter ihr einen Bildband über Ägypten schenkt, was sie schon sehr merkwürdig findet. Was ich wirklich schon sehr traurig finde, denn 12 ist ein Alter, wo man auf seinen Geburstag noch realtiv viel Wert legt!
Doch als Paula schaut, ob sie Geburtstagspost hat, findet sie einen mysteriösen Brief von ihrem Opa, den sie gar nicht kennt. Ihre Gedanken drehen sich nur noch um diesen Brief und der Frage welches Geheimnis sich wohl dahinter verbergen mag. Doch als sie die Ferien bei ihrer Oma verbringt kommt sie der Sache schon näher und erfährt einige Details, die zur Lösung des Geheimnisses beitragen.
Zusammen mit Niko, den Nachbarsjungen, der sich ebenfalls für das alte Ägypten und den geschichtlichen Hintergründen interessiert, macht sie sich auf den Weg das Geheimnis um den Brief zu lüften.
Eva Marebus erster Roman ist wirklich sehr gelungen. Es macht viel Spaß zusammen mit den mutigen und kreativen Jugendlichen Paula und Niko das Geheimnis zu erforschen. Beide sind mir sehr sympathisch, denn sie werden nicht als die perfekten Jugendlichen dargestellt, sondern auch ihre Ängste werden deutlich zum Ausdruck gebracht, die man sehr gut nachvollziehen kann und die man auch bei dem Thema auch erwartet, z.B. die Probleme die die große Hitze in Ägypten mit sich bringt.
Sie vereint die Faszination die von Ägypten, den alten Pharaonen und Götter ausgeht fast perfekt mit einem modernen Thema das Zeitreisen. Durch diese Mischung bringt sie Jugendliche eines der faszinierenden Themen der Historie ran und zeigt ihnen welche Magie und Mythen hinter den Pharaonen und Göttern stecken.
Neben der Fantasy werden auch nebenbei klare historische Fakten wiedergegeben, die zum Verständnis des Buches überaus wichtig sind.
Trotz der wunderbaren Charktere, das Geheimnis das sich hinter dem Brief verbirgt und der überaus faszinierenden Geschichte Ägyptens, hätte das Buch spannender sein können, denn leider war die Handlung an vielen teilen vorraussehbar.

Fazit:

Dieses Buch hat mir meinen Ägyptenurlaub versüßt und ich konnte mich u.a. dank der gleichen Orte sehr gut in die Geschichte hineinversetzen. Ein tolles Abteuer in einer fremden, alten Welt, die zum Träumen von der früheren Zeit einlädt. Ideal für Jugendliche, die eine Mischung aus Fantasy und hitorischen Fakten suchen.

Wertung: 4,5/5 Sternen

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. booksloverin sagt:

    Das hört sich wirklich nach einem passenden Buch für einen Ägypten-Urlaub an 😀

    1. catbooks sagt:

      Das wars auch!! 😀

  2. Stephie sagt:

    Schöne Rezension, vielleicht werde ich da doch noch schwach.

    Und was das Tal betrifft. Lies dir doch einfach mal meine Rezi durch, dann weißt du bestimmt, ob es was für dich ist 😉

  3. Das Buch ist wirklich sehr gut und ist super spannend!
    Es passt wirklich super zu einem Urlaub z.B. in Ägypten. Was mir auch noch besonderst gut gefällt, ist dass das ganze Buch nicht so kompliziert geschrieben oder aufgebaut ist. Es ist einfach zu lesen und wirkt dadurch noch aufschlussreicher! :3

  4. Ellen Schüller sagt:

    Mir gefällt dieses Buch nicht besonders gut.

    1. catbooks sagt:

      Das tut mir leid. Warum magst du es nicht? 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s