[Hörbuch-Rezension] In Wahrheit wird viel mehr gelogen von Kerstin Gier

Allgemeines:

Titel: In Wahrheit wird viel mehr gelogen
Autorin: Kerstin Gier
Sprecherin: Mirja Boes

Spieldauer: 04 Stunden : 09 Minuten
Fassung: gekürzt
Veröffentlicht: 2009
Verlag: Lübbe Audio

„In wahrheit wird viel mehr gelogen“ von Kerstin Gier ist mein allererstes Hörbuch, dass ich freiwillig gehört habe! Ich muss damals in der Schule mir schon einige Anhören wie z.B. „Die neuen Leiden des jungen W.“.
Nachdem ich dann im Unterricht dabei sooo oft eingeschlagen bin, habe ich mir gedacht, dass Hörbücher überhaupt nichts für mich sind!
Nachdem ich dann aber auch sooo vielen Blogs war und ich immer wieder gesehn habe wie fleißig alle ihre Bücher hören, habe ich mir ein Herz gefasst und wollte es nun auch ausprobieren! Ich meine, wenn es doch nichts für mich ist, dann kann ich es ja auch wieder bleiben lassen!?!😉

Vielen Dank an Audible für die Bereitstellung des Download-Hörbuch Rezensionsexemplars!

Inhalt:

Carolin spielt virtuos Mandoline, spricht sechs Fremdsprachen und kann im Kopf die Wurzel aus siebenhundertvierundachtzig ausrechnen. Aber als sie sich mit ihrem Exfreund um ein riesiges Erbe streiten muss, ist sie komplett überfordert. Verständlicherweise. Denn sie ist noch keine dreißig und gerade Witwe geworden. Und das wirft wohl jedes noch so große Wunderkind aus der Bahn.
Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und eine illustre Gesellschaft steht ihr bei, unter anderem die schlechteste Therapeutin der Welt, ein Apotheker – und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen „Nummer zweihundertdreiundvierzig“.

Meinung:

Die Sprecherin Mirja Boes fand ich beim ersten Hören der Hörprobe doch sehr rau und die Stimme wirkte etwas männlich und sehr monoton.
Doch da ich Mirja Boes auf der Bühne und im Fernsehen immer sehr unterhaltsam und sympathisch finde, habe ich mich dann doch getraut mir das Hörbuch zu Gemühte zu ziehen und die Stunde mit meinem ersten Hörbuch zu versüßen.
Nach den ersten Minuten war ich auch schon voll drin. Mirja Boes erweckt Caroline mit ihrer Intonation und ihrem Singsang zum Leben.
Sofort wurde Caroline mir sehr sympathisch, auch wenn ich (sorry) etwas Eckel hatte, dass sie mit einem 26 Jahre jüngeren Mann zusammen war. Aber gut, man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt und eigentlich ist es auch ganz gut, dass solche „Tabu-Themen“ angeschnitten werden.

Caroline wird als sehr wirre und chaotische Persönlichkeit dargestellt, die trotz ihrer überdurchschnittlichen Intelligenz nicht weiß, was sie in ihrem Leben machen soll.
Doch so negativ wie das klingt ist es gar nicht! Sie studiert fleißig und macht einen Abschluss nach dem anderen. Doch eine Sache fehlt ihr: die Liebe. Die Liebe zu einem Mann und zu einer besten Freundin. Die Unterstützung außerhalb der Familie und Wärme, die sie nur bei anderen Pärchen spürt.
Doch dann trifft sie DEN Mann, der ihr die Knie schlottern lassen und die ihre Haut schweißnass werden lassen. Derjenige, der ihr zuhört, sie versteht und ihr immer und zu jeder zuhört. Doch es ist der Vater ihres Ex-Freundes.
Mirja Boes bringt die Freunde und das Leid von Caroline für mich sehr schön rüber, manche empfinden das vielleicht als zu wenig, doch ich stelle mir Caroline doch eher starr vor, die immer versucht ihre Gefühle zu unterdrücken.
Und genauso hat sie es für mich passend rübergebracht. Schön!😀
Das Sprechtempo wurde gut an die jeweilige Gefühlslage und Situation angepasst, die man gut nachvollziehen konnte. Ich hatte keine Probleme ihr zu folgen und die Wörter zu verstehen.
Die Übergänge zwischen den Kapiteln hat man meistens nur durch eine kleine Pause gemerkt, die überhaupt nicht gestört haben. So konnte auch mein Ohr auch eine kurze Pause machen und sich dann auf den nächsten Text vorbereiten!😉
Neben den kurzen Sprechpausen wurde ab und an und eine angenehme Melodie eingespielt. Mal sollte sie den Inhalt unterstreichen, mal auch das Ende eines Abschnittes. Ich denke, dass auf der CD Fassung diese Melodie das Ende dieser einleitet und das Signal ist eine neue CD einzulegen.
Die etwas über 4 Stunden sind wie im Fluge vergangen! Ich war etwas traurig, dass es so schnell schon vorbei war, denn ich hätte sehr gerne der Stimme von Mirja Boes weiter gelauscht und die Geschichte von Caroline verfolgt.

Die Verarbeitung der Trauer und das Sammeln der Hoffnung ist ein schwerer Akt, denn es ist nicht immer leicht nach solch einem Schicksalsschlag die Nerven zu behalten und sich wieder in das Leben zu ziehen. Wirklich ein schöner Roman, der sich mit diesem Thema befasst!

Fazit:

Das Hörbuch hat mich definitiv überzeugt weitere zu Hören! Gerade die Stimme von Mirja Boes hat es mir angetan, dass ich sofort zum nächsten Titel greifen werde, der von Frau Boes gesprochen wurde. Es war für mich ein toller Hörgenuss, den ich jeden ans Herz legen kann, der die Stimme von Mirja Boes mag!

Wertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Sprecher: 5/5
Hörspaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

3 Kommentare Add yours

  1. Stephie sagt:

    Ähm, pssst, der war nicht so viele Jahre jünger, sondern älter!! Aber Ekel wäre da auch mein Gefühl

    Das hast du ja jedenfalls schnell durchgehört. Ich lasse mir mit meinem noch etwas Zeit. Aber schön, dass es dir gefallen hat. Das Buch war sowieso toll, nur zu schnell zu Ende.

  2. Stephie sagt:

    PS: Du musstest sowas in der Schule hören???

    1. catbooks sagt:

      Ja, sone Hörbücher mussten wir uns antun… schlimm, oder??

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s