[Rezension] Du findest mich am Ende der Welt von Nicolas Barreau

Dies ist mein zweites Buch von ihm und ich habe mich wirklich in diese Sprache verliebt, sodass ich schon am Anfang dieser Rezension sagen möchte: Kauft seine Bücher!!! *schwärm*

Vielen Dank an den Thiele Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Inhalt:

Als der Galerist Jean-Luc Champollion eines Morgens den Liebesbrief einer Unbekannten in der Post findet, ahnt er noch nicht, daß sein wohltemperiertes Leben von jetzt an völlig auf den Kopf gestellt werden soll. Denn bald schon hat Jean-Luc nur noch ein Ziel: Er will die kapriziöse Unbekannte finden, die sich »Principessa« nennt und die verführerischsten Briefe der Welt schreibt. Doch wer ist diese Frau, die ihn mit zarter Hand und spitzer Feder durch eine turbulente Liebesgeschichte lenkt?

Erster Satz:

„Mein erster Liebesbrief endete in einer Katastrophe.“

Meinung:

Ich finde die Beschreibung, die es auf Amazon zu finden gibt wirklich sehr ausführlich und gut, daher füge ich diese hier ein:
Jean-Luc muß sie unbedingt finden, die kapriziöse Unbekannte. Sie schreibt die verführerischsten Briefe der Welt. Und sie hat sein Herz erobert. Jean-Luc Champollion – für alle seine Freunde nur „Jean-Duc“ – ist das, was die Franzosen einen homme à femmes nennen. Bei den Damen hat der charmante Galerist leichtes Spiel. Und wenn es nach ihm ginge, könnte das Leben an der Seite seines treuen Dalmatinerhundes Cézanne immer so weiter gehen. Doch ein Brief, den Jean-Luc eines Morgens aus seinem Briefkasten zieht, bringt ihn in eine ganz neue Umlaufbahn. „An den Duc“ steht auf dem mit blaßblauer Tinte beschriebenen Couvert. Es ist ein Liebesbrief, ohne Zweifel. Ein überaus bezaubernder Liebesbrief sogar. Aber wer hat ihn geschrieben? Und wieso bedient sich die Verfasserin einer Sprache, die dem neunzehnten Jahrhundert zu entstammen scheint, und unterzeichnet hoheitsvoll mit „Die Principessa“? Jean-Luc ist verwirrt. Doch er beschließt, sich auf das Spiel der Principessa einzulassen und antwortet an eine E-Mail-Adresse, die in dem Brief genannt wird. Um jeden Preis will er die Identität der geheimnisvollen Fremden aufdecken, die sich einen Spaß daraus macht, ihn im Ungewissen zu lassen, und die doch einiges über ihn zu wissen scheint. Mit einem Mal sieht der Galerist alle Frauen in seiner Umgebung mit anderen Augen. Wie ein Detektiv durchforstet Jean-Luc sein Leben, geht den Hinweisen nach, die er in den Briefen zu finden glaubt, und merkt nicht, daß er auf dem besten Weg ist, sich zu verlieben. Wirklich zu verlieben – in Worte, Gedanken und Phantasien. In die Frau, deren Wesen er bald besser kennt als die Bilder in seiner Galerie, und die er noch nie gesehen hat. Oder doch?

Nicolas Barreau hat es wieder fertig gebracht mich zum Schwärmen zu bringen! 😉 Schon das erste Buch, dass ich von ihm gelesen habe „Die Frau meines Lebens“ hat mich überzeugt, dass dieser Mann definitiv geboren wurde, um Schriftsteller zu werden!
Der Stil und die Sprache ist einfach nur göttlich und herrlich Französisch! 😉 In der Schule mochte ich es nicht so wirklich, aber wenn ich diese wunderbare Liebesgeschichte lese, komme ich einfach nur ins Schwärmen und habe den Drang auch unbedingt mal in die Stadt der Liebe: Paris zu fahren, um die gesamte Atmosphäre, die dieses Buch versprüht auch selbst vor Ort zu spüren! 😀 Das Buch liest sich wirklich sehr schnell und flüssig, da man wirklich jedes einzelne Wort, dass voller Gefühle überschwemmt wird, verschlingt!
Durch die Art und Weise, aber auch durch die Erzählperspektive freut man sich und leidet mit dem Protagonisten Jean-Luc mit. Man merkt wie viel Gefühl, Romantik und Liebe in den Briefen, die Jean-Luc an eine Unbekannte schreibt, dass man sich wünscht auch so einen Mann an der Seite zu haben, der so toll schreiben kann! 😉
Aber das schönste ist doch wirklich das Gedicht von Christian Morgenstern: „Man sieht oft etwas hundert-tausendmal bevor man es zum allerersten Mal wirklich sieht“. Genau dieses Zitat beschreibt das Buch und die ganze Geschichte einfach am besten!!!

Fazit:

Ich habe bei diesem Buch wirklich einige Probleme mich wirklich gut auszudrücken, denn ich kann meine Gefühle, als ich das Buch gelesen habe, kaum beschreiben, weil ich so überwältigt bin!
Einfach: Unbeschreiblich romantisch, gefühlvoll, atemberaubend und zum Heulen schön!! Wieder ein Buch, dass ihr euch dringend auf euren Wunschzettel packen und es nach dem Erhalt sofort lesen solltet!! 😉

Wertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Bettina sagt:

    Jaaa, mich hast du überzeugt!!!

    Nicholas Barreau muss in mein Bücherregal…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s