[Rezension] Suche: Köchin, Biete: Liebe von Susan Mallery

Diese Sache mit dem Lesen ging wirklich wieder sehr schnell! 😉
Ich bin vom Auftakt der Reihe sehr angetan und freue mich schon sehr auf Teil2!!

Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!!

Inhalt:

Ob das gut gehen kann? The Waterfront, das Vorzeigerestaurant der Buchanan-Familie, steckt in Schwierigkeiten. Die einzige, die es noch retten kann, ist Penny, die beste Köchin der Stadt – und die Ex-Frau des Besitzers, Cal Buchanan.

Widerwillig übernimmt Cal Buchanan die Leitung des Restaurants The Waterfront. Das Vorzeigeobjekt der Buchanan-Familie steckt in Schwierigkeiten, und er soll es retten. Das kann ihm nur mit Hilfe der besten Köchin der Stadt gelingen. Dumm nur, dass diese auch gleichzeitig seine Ex-Frau ist. Aber die Scheidung liegt lange genug zurück, als dass sie einer gemeinsamen Arbeit im Wege stehen könnte. Oder doch nicht?

Erster Satz:

„Vermutlich gehörte es sich nicht, dass Penny Jackson derartig beschwingt war, weil ihr Exmann zu ihr zurückgekrochen kam.“

Meinung:

„Suche: Köchin, Biete: Liebe“ ist der erste Teil der Buchanan-Serie. Wie es in allen Büchern von Susan Mallery der Fall ist, werden erst mal alle Figuren vorgestellt und grob die gesamte Familienkonstellation vorgestellt. In diesem Fall geht es um die Geschwister: Cal, Walker, Reid und Danielle (kurz: Dani), die allesamt nach dem Tod der Eltern von ihrer egozentrischen Großmutter Gloria aufgezogen wurden. Alle Geschwister hatten es unter der Hand von Gloria nicht leicht, doch kann man von Glück sagen, dass alle keinen Schaden davon genommen haben und alle ein mehr oder weniger sehr gesundes Selbstbewusstsein haben! 😀
Die Reihe wird aus 4 Teilen bestehen, das heißt dass jeder Teil ein Geschwisterteil in der Hauptfigur zu finden sein wird. In dem ersten lernen wir den ältesten Cal näher kennen.
Eines der 4 Restaurants, das Waterfront, die zum Buchanan Imperium gehören, steckt in großen Schwierigkeiten. Da Gloria eine Frau ist, die Perfektion liebt, kann man schon sagen, dass ihr Personal darunter leidet und somit der Wechsel der Geschäftsführer sehr oft vonstattengeht!
Daher springt ihr Enkel Cal als Geschäftsführer für 4 Monate ein, um den Laden wieder auf Vordermann zu bringen! Doch was brauch man, damit ein Restaurant gut läuft? Richtig, eine exzellente Küchenchefin und dazu passend leckeres Essen!
Cal kommt natürlich sofort seine Ex-Frau Penny in den Kopf, die er als die beste Köchin, der Stadt einschätzt! Dieses Angebot ist für Penny eine Chance Cal endlich eins auszuwischen, doch so einfach wie sie sich das denkt ist es leider nicht – es kommt immer anders wie man denkt!

„Suche: Köchin, Biete: Liebe“ ist ein toller Auftakt einer neuen Reihe, die mich durch die vielen Gefühle, die Romantik und das A und O in den Mallery-Büchern: das Aufzeigen verschiedener Familienprobleme, wieder vollkommen überzeugt hat!
Die Hauptfiguren Cal und Penny haben mich durch ihren Charme, Humor und Authentizität wirklich überzeugt! Es hat mir viel Spaß gemacht, das Herausfinden der echten Gefühle zu verfolgen und die gesamte Buchanan Familie kennen zu lernen, die neben den Hautfiguren natürlich auch eine entscheidende Rolle haben!
Die Geschichte wird immer wieder abwechselnd aus der Sicht von Cal, Penny und aus der Sicht der Geschwister erzählt. Somit hat der Leser ein wirklich umfassendes Wissen rund um das Geschehen und weiß daher auch einige Dinge mehr als die anderen Figuren. Ich finde es immer wieder interessant zu sehen, wie die Figuren bei manchen Situationen reagieren, weil ihnen bestimmte Informationen fehlen.

Wenn ich einen Mallery Roman beginne, werde ich immer sofort in die Geschichte eingesogen, dass ich gar nicht anders kann als das Buch noch am selben Tag zu beenden! Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass mich diese Autorin so in ihren Bann ziehen kann, aber ich bin wirklich sehr froh, dass der zweite Teil schon neben mir liegt, sodass ich ihn sofort beginnen kann! 😀

Fazit:

Susan Mallery´s Auftakt der Buchanan-Reihe ist wieder vollgepackt mit vielen guten Sachen, die mein Leben schöner machen! 😉 Romantik, Liebe, Leidenschaft, Freundschaft und Familie!
Mir sind die Charaktere wieder alle sofort ans Herz gewachsen, dass ich mich gar nicht von der Familie Buchanan trennen möchte! 😉

Hinweis:

Weitere Rezensionen der Buchanan-Reihe findet ihr hier:

Teil 2: Habe Mutter, brauche Vater
Teil 3: Kenne alle, will nur eine
Teil 4: Tausche mich, nehme dich

Wertung: 5/5 Sternen

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 4/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s