[Rezension] City of Ashes von Cassandra Clare

Der zweite Teil war wieder großartig!!!😀

Hinweis:

Dieses Buch und auch Rezension sollte man erst lesen, wenn der erste Teil „City of Bones“ gelesen wurde!!

Inhalt:

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Erster Satz:

„Die gewaltige Konstruktion aus Glas und Stahl an der Front der Street ragte wie eine glitzernde Nadel in den Himmel – das Metropole, das exklusivste Apartmenthaus in Manhatten.“

Meinung:

Nachdem ich einigermaßen den riesigen Schock verdaut habe geht es mit „City of Ashes“ weiter.
Clarys Leben hat sich völlig verändert: Ihre Mutter liegt aus unbekannten Gründen im Krankenhaus, im Koma und jede Maßnahme sie da raus zu holen ist bisher gescheitert. Währenddessen lebt sie bei Luke, der seitdem sie klein ist, die Vaterrolle übernommen hat.
Doch wäre das nicht schon schlimm genug, ist die Tatsache, dass Clary und Jace Geschwister sein sollen noch nervenaufreibender. Es ist eine Qual für Clary den Versuch zu starten Jace aus dem Weg zu gehen und ihn nur als Bruder anzusehen.
Doch sie müssen zusammen gegen ihren Vater Valentin, der den Kelch und das Schwert der Seelen gestohlen hat, kämpfen. Er darf es nicht schaffen eine Armee aus Dämonen aufzustellen.
Eine sehr schwierige Aufgabe beginnt, in der ihre Gefühle zu sich, ihrer Familie und Freunden auf eine harte Probe gestellt werden.

Als ich den ersten Teil beendet habe musste ich mich sofort den zweiten Teil beginnen und war wirklich froh, dass ich schon alle Teile zu Hause hatte und es somit nahtlos und ohne Pause weitergehen konnte!😉
Ich war wieder von der ersten Zeile an gefesselt. Es passieren schon in den ersten 10 Seiten so viele Sachen, dass man einfach nur erfahren möchte wie es weitergeht und sich dem Buch kaum entziehen kann. Der Prolog animiert den Leser durch die vielen Fragen die er offenen lässt, das Buch zu verschlingen!😉 Schon allein diese Tatsache zeigt, dass diese Fortsetzung gut werden muss und nicht zu einer der typischen schlechten zw. mangelhaften Fortsetzungen gehört!
Cassandra Clares Sprache und Stil gefallen mir wirklich sehr. Mit viel Humor, Ironie führt sie den Leser durch die Geschichte, die eigentlich voller Tragik und Dramatik gezeichnet ist.
Wirklich super und perfekt für Jugendliche geschrieben! Gerade die Anspielungen auf Filme, Comics und Bücher, die viele Jugendliche kennen, finde ich wirklich sehr gelungen!😀

Das Tempo der Handlung und auch wie schnell die Geheimnisse aufgelöst werden, finde ich angemessen. Es ist weder zu schnell noch zu langsam und lässt einen genügend Raum und Zeit um in die Geschichte abzutauchen!😉
Frau Clare hat es in diesem Teil noch besser hinbekommen, die verschiedenen Welten „New York“ und die „Stadt der Stille“ herauszuarbeiten und mir greifbar zu machen. Denn im ersten Teil kam es mir eher wie ein Keller vor, in dem sie absteigen. Im zweiten Teil konnte ich mir alles viel besser vorstellen und habe wirklich gedacht mich in einer anderen Welt zu befinden.

Jeder einzelne Charakter ist mir noch mehr ans Herz gewachsen. Clary, Jace, Simon und die anderen bleiben so authentisch und sympathisch wie im ersten Teil. Durch die neuen und anderen Probleme gibt Cassandra Clare dem Leser die Möglichkeit neue Fassetten an den Figuren kennen zu lernen. Es kommen auch neue und wirklich sehr interessante Charaktere hinzu, die einen hoffen lassen, dass diese im dritten Teil noch einen tollen Auftritt bekommen.
Ich spiele in diesem Fall auf Maia, das schüchterne Wolfsmädchen, an. Man sagt ja „Stille Wasser sind tief“ und mich würde interessieren was sich in ihrer Tiefe abspielt!😀

Das Ende wird wie schon erwartet offen gelassen, was die Neugier auf Teil 3 „City of Glass“ noch mehr steigert!
Genau aus diesem Grund empfehle ich jedem sich am Besten gleich alle Teile der Chroniken der Unterwelt zu kaufen. Die Reihe macht einen süchtig und lässt einen nicht mehr los!
Ich habe auch nur wenige Minuten nach Beenden des zweiten Teils zum dritten gegriffen.😉

Das Cover des Buches ist wieder wunderschön! Das Gold mit dem Rot harmonisiert wirklich gut und passt dank der ähnlichen Gestaltung gut zu dem Vorgänger „City of Bones“!
Eine tolle Idee mit dem „Guckloch“ auf New York!😀

Fazit:

„City of Ashes“ ist noch dramatischer und einnehmender als der erste Teil der Chroniken der Unterwelt. Ich war von Anfang bis Ende von Clary, Jace und den anderen Figuren gefesselt und konnte erst aufhören, als das Buch zu Ende war.😉
Wer diese Reihe noch nicht kennt, sollte das auf jeden Fall nachholen und so schnell wie möglich mit dem Lesen beginnen!

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Teilen:

Teil 1: City of Bones (Rezension)
Teil 2: City of Ashes
Teil 3: City of Glass (Rezension)
Teil 4: City of Fallen Angels (Rezension)
Teil 5: City of Lost Souls (Rezension)
Teil 6: City of Heavenly Fire

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s