[Rezension] Entspannt durchs Jahr von Ursula Karven

am

Ich habe lange überlegt, ob ich es nicht auch mal mit Yoga probieren sollte, schließlich ist das jetzt Trend, oder?
Also habe ich mir diesen Aufsteller besorgt und mich daran versucht. 😉

Inhalt:

Ursula Karven verrät, wie sie dynamisch und ausgeglichen durch das Jahr kommt: Ihr Jahreszeiten-Yoga stärkt die Balance zwischen Mensch und Natur und ermöglicht bereits mit kurzen Übungssequenzen einen höchst energetischen Biorhythmus. Dass die erfolgreiche Geschäftsfrau, Mutter und Bestsellerautorin ein passionierter Yogi von ansteckender Ausstrahlung ist, beweist dieser Aufsteller mit leicht zu lernenden und individuell kombinierbaren Yogaflows.

Meinung:

Ich finde die Idee sehr gut, dass die Yogaübungen in Form eines Kalenderausstellers präsentiert werden. Schließlich ist es oft so, dass man sich es vornimmt bestimmte Sachen aus einem Buch nach zu machen, egal ob es Rezepte oder Sportübungen sind. Meistens muss erstmal der innere Schweinehund überwunden werden.
Doch durch den Aufsteller wird man regelmäßig daran erinnert, dass es wieder an der Zeit wäre sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun! 😉

Bevor es mit den eigentlichen Übungen los geht, wird erstmal, neben allgemeinen Hinweisen, erklärt wie dieser Aufsteller genutzt wird. Dann wird das sogenannte „Basis-Aufwärmprogramm“ vorgestellt, welches vor jeder Übungseinheit durchgeführt werden soll.
Im Anschluss folgen dann die einzelnen Jahreszeiten mit den jeweiligen Übungen. Zu jeder Jahreszeit gibt Ursula Karven auch immer noch Ernährungstipps (inklusive einem Rezept), damit man für die Jahreszeit optimal, neben den Übungen, vorbereitet ist.
Bei den Ernährungstipps sollte jeder für sich selbst wissen inwieweit er denen nachgehen möchte. Ich persönlich würde nicht alles so machen, wie Frau Karven es empfiehlt, was wohl eher an meiner Einstellung in Bezug auf Ernährung liegt.

Zu den Übungen: Es gibt 12 Übungen pro Jahreszeit, für jede Woche eine. Jede Übung wird in Bild und Wort genau beschrieben, sodass man wirklich so gut wie nichts falsch machen kann. Zusätzlich werden auf den größeren Bildern mit Hilfe von Pfeilen noch einige Hinweise gegeben, auf welche Körperteile genau geachtet werden soll.
Um die einzelnen Übungen genauer zu verstehen gibt es zu jeder noch ein paar Sätze zu dem Abschnitt „Das bringt´s“, damit man auch weiß für welche Körperstellen diese Übungen gut sind.
Am Ende jeder Jahreszeit wird der „Flow“ nochmal in Bilder und Worten dargestellt.

Mir gefällt die Art und Weise des Aufstellers gefällt mir als Yoga-Anfängerin wirklich sehr gut. Ich habe mich gut in die Übungen einfühlen können und das Nachmachen hat mir, bis auf eine Übung, keine Probleme bereitet.
Zwar habe ich mich gefragt, wie oft man diese einzelnen Elemente wiederholt, habe mich dann letztendlich dafür entschieden es so oft zu machen, wie es mir gut tun. Vielleicht macht man jedes Element nur ein Mal und geht dann zum nächsten über?!?
Diese Beantwortung hat mir ehrlich gesagt gefehlt und mich am Anfang doch etwas verunsichert.

Am besten gefällt mir die Gestaltung des Aufstellers. Durch die Farben fühle ich mich immer wieder zu dem Aufsteller hingezogen, sodass ich mir immer öfter diesen nochmal anschaue und mich das sofort zum Nachmachen anregt!
Auch die Farbgestaltung der einzelnen Jahreszeiten gefallen mir sehr! 😉
Rundum gelungen und ansprechend gestaltet!

Fazit:

Dieser Yoga-Kalender ist besonders für Anfänger sehr geeignet. Die Übungen werden nach und nach genau und ausführlich erklärt, so das man beim Nachmachen sich nicht verloren kommt.
Dadurch, dass jede Woche eine neue Übung dazu kommt, hat man genügend Zeit sich an die Yoga-Übungen zu gewöhnen. Ich konnte wirklich eine tolle Erfahrung damit machen und werde mich auch bis zum Ende des Jahres an den Aufsteller halten.

Dank dieses Aufstellers habe ich mich dazu entschlossen mir auch „Yoga für dich und überall“ zu besorgen, um die Yoga-Übungen auch in meinen Alltag einzubauen! 😉

Wertung: 4,5/5 Sternen

Verständlichkeit: 4,5/5
Spaßfactor: 4/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Pia sagt:

    Tolle Rezension – Trotzdem ist Yoga nichts für mich. Aber wem es gefällt wird das Buch bestimmt mögen 🙂

  2. Ramona sagt:

    Das hört sich interessant an. Gerade letztens habe ich darüber nachgedacht, mich nicht mal näher mit dem Thema zu beschäftigen.

    Sind das sehr schwierige Übungen?

    1. catbooks sagt:

      Ich habe bisher ja noch nicht alle Übungen gemacht, aber ich hatte bisher noch keine Übung dabei, die ich als „schwierig“ einstufen würde.
      Ich finde es auch sehr interessant und mir macht es bisher Spaß!! 😉

  3. papillionis sagt:

    Die Schrift ist aber arg klein 😦

    1. catbooks sagt:

      Das stimmt. Aber wenn du den Artikel nochmal anklickst, dann wird die Strift etwas größer. Eine andere Möglichkeit ist auch noch, dass du „strg“ und „+“ drückst, dann wird das Bild und Schrift größer und die kannst es besser lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s