[Rezension] Arthur und die Stadt ohne Namen von Gerd Ruebenstrunk

am

Das lange Warten hat ein Ende und der letzte Teil der Arthur-Trilogie ist endlich da!!! 😀

Inhalt:

Tief in der arabischen Wüste liegt eine versunkene Stadt, in der die Geheimnisse der Vergessenen Bücher verborgen sein sollen … Dorthin müssen Arthur und Larissa gelangen – denn nur dann können sie Larissas Eltern aus den Fängen der Schatten befreien. Doch um ihren gefährlichen Widersachern entgegentreten zu können, müssen die beiden das mächtigste der Vergessenen Bücher finden: das „Buch der Leere“. Eine abenteuerliche Suche beginnt, bei der Arthur und Larissa über sich selbst hinauswachsen – und an deren Ende sich das Schicksal der Vergessenen Bücher für immer entscheidet …

Erster Satz:

„Die letzten Strahlen der untergehenden Sonne tauchten das Gemäuer vor mir in ein blutrotes Licht.“

Meinung:

Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen seit Arthur und Larissa sich das erste Mal auf die Suche nach eines der Vergessenen Bücher gemacht haben. Nun beginnt ihr letztes Abenteuer, dass wieder viele Gefahren, Erfahrungen und ungewöhnliche Situationen mit sich bringt.
Um endlich Larissas Eltern zu finden und die bösen Schatten in die Flucht zu schlagen, reisen die beiden zuerst nach Schottland, in kalte und nasse Edinburgh, danach treibt es sie nach Jemen, wo ihr Abenteuer ihr Ende finden wird.
Es wird wieder nicht leicht werden, jedoch vertrauen die beiden wie immer auf ihre Eingebung und Glück, um auch dieses Hindernis zu meistern.

In dem letzten Teil „Arthur und die Stadt ohne Namen“ legt Herr Ruebenstrunk noch Endspurt hin, der es in sich hat. In jeder Hinsicht wird nochmal eine Steigerung gemacht. Das Abenteuer wird noch waghalsiger, die Schurken werden skrupelloser und Arthur und Larissa müssen mutiger aber auch reifer werden, um diese Prüfung zu überstehen.
Hinzu kommt auch noch, der Druck Larissas Eltern zu befreien und den Großvater (der Bücherwurm) von seinen Qualen zu erlösen, die ihm die Schatten antuen. Somit müssen beide sich beeilen, damit alles gut wird und keiner der 3 ums Leben kommt.

Die Sprache und der Stil von Herrn Ruebenstrunk ist weiterhin gleich geblieben, somit konnte man sich wieder sehr gut und schnell in die Geschichte eingewöhnen. Dieses Mal gab es relativ wenig Verweise auf die vorigen Bände, was dem Verständnis aber gar nicht geschadet hat.
Mit am Schönsten in diesen Büchern finde ich die Beschreibung der Städte, der Umgebungen und der verschiedenen Kulturen, die Arthur und Larissa kennenlernen. So konnte ich mich richtig gut in die Geschichte einfühlen und mir Mentalität der Menschen vor Ort besser vorstellen.
Mir macht es richtig viel Spaß zu sehen wie die beiden auf die Kulturen reagieren, denn z.B. von dem Essen sind sie anfänglich doch nicht immer sehr überzeugt! 😉

Das Ende ist sehr stimmig gestaltet worden. Es werden alle offenen Geheimnisse gelüftet, man trifft alte Bekannte wieder und eine ziemliche Überraschung am Ende rundet die Geschichte ab! 😉
Auch wenn alles stimmig ist, so ging mir das Ende etwas zu schnell. Ich hätte mich gefreut, wenn es noch mehr ausgebaut wird und es vielleicht auch noch eine Szene zwischen Arthur und Larissa allein gibt, wo sich beide in Ruhe über das Geschehene der letzten 2 Jahre unterhalten.

Zum Schluss noch ein riesen Lob an die Gestaltung der Arthur-Reihe, die definitiv eine Augenweide in meinem Regal sind!! Sie sehen halt wirklich auch wie schöne alte Bücher!! 😉

Fazit:

Gerd Ruebenstrunk ist mit „Arthur und die Stadt ohne Namen“ ein guter Abschluss der Arthur-Reihe gelungen, die mir insgesamt gesehen viel Freude, Spannung und Interessantes geboten hat.
Die gesamte Reihe ist einfach TOP und sehr empfehlenswert!! 😀

Hinweis:

Meine Rezension zu den anderen Teilen findet ihr hier:

Teil 1: Arthur und die Vergessenen Bücher
Teil 2: Arthur und der Botschafter der Schatten

Wertung: 4,5/5 Sternen

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s