[Rezension] Flora Segundas magische Missgeschicke von Ysabeau S. Wilce

Auf dieses Buch habe mich schon sehr gefreut, dann gingen jedoch die Gefühle mit mir durch…

Inhalt:

Einst gab es in Crackpot Hall täglich Waffeln und die Handtücher rochen nach Zitrone. Doch seit Floras raubeinige Offiziers-Mutter den magischen Butler Valefor verbannt hat, verfallen die elftausend Zimmer und das Haus macht, was es will. Flora hat den Staub und Ruin satt, und als sie und Udo, Freund und Fashionista, durch die Intrige eines trotzigen Fahrstuhls auf den geisterhaften Valefor treffen, lässt sie sich sofort auf einen Pakt mit ihm ein: Für ein bisschen von Floras Lebensenergie will der Butler das Haus im alten Glanz erstrahlen lassen. Pech nur für Flora, dass man sich mit manchen magischen Kreaturen besser nicht einlässt …

Erster Satz:

„Eine Rede von Flora Nemain Fyrdraaca ov Fyrdraaca zur Feier ihres vierzehnten Geburtstags.“

Meinung:

Als ich mit dem Lesen des Buches begonnen habe, hatte ich wirklich große Probleme gehabt. Ich habe wirklich sehr viel falsch verstanden, was Gott sei Dank für mich fast am Ende des Buches aufgelöst wurde.
Viele Namen habe ich den falschen Figuren zugeordnet. 😦 So kam es, dass der Vater von Flora Poppy, für mich über die Hälfte des Buches ein Hund dargestellt hat. Es hat sich zwar die ganze Zeit falsch angefühlt, aber ich hatte nicht wirklich ein Beweis, dass es anders ist, bis der Schluss des Buches näher gerückt ist und sich für mich erst einiges aufgeklärt hat.
Durch diesen und noch andere Aspkete wurde mir der Einstieg in dieses Buch leider sehr schwer gemacht.
Doch trotzdem war dieses Buch nicht schlecht. Nach und nach bin ich doch reingekommen und konnte allem sehr gut folgen. Ysabeau Wilce hat einen sehr schönen und lockeren Schreibstil, der sich sehr flüssig lesen lässt. Somit lässt sich sagen, dass meine Probleme wohl eher nur an der Gestaltung des Einstiegs in die Geschichte lag und nicht an der Sprache bzw. Stil der Autorin. Denn nach so ca. 100 Seiten habe ich mich an die Figuren und ihren Eigenarten gewöhnt und hatte danach keine Probleme mehr.

Frau Wilce hat sich eine, wie der Titel es schon besagt, magische Welt ausgedacht, in der gezeigt wird, dass es durch die Magie nicht alles immer positiv ablaufen kann und welche Probleme besonders junge Menschen, mit ihrer Fähigkeit Magie zu verwenden, haben. Doch zeigt es auch jungen Lesern, dass das normale Leben nicht immer einfach ist und welche Probleme z.B. mit der eigenen Mutter oder mit Freundschaften auftreten können.
„Flora Segunda“ ist eine magische und abenteuerliche Geschichte, in die man schnell eintauchen kann und die man durch den wirklich tollen Schreibstil der Autorin auch schnell lesen kann. So habe ich trotz meiner anfänglichen Schwierigkeiten dieses Buch innerhalb von einem Tag verschlungen.
Flora ist eine sehr sympathische, chaotische und mutige Figur. Wirklich toll fand ich, dass Flora ein Vorbild hat, nachdem sie strebt. Immer und immer wieder wird Nini Mo, eine Waldläuferin, zitiert und ein Zusammenhang zwischen ihrer Situation und der jetzigen von Flora hergestellt und verglichen. Nini Mo ist für Flora nicht nur ein Vorbild, sondern auch eine Stütze ihre Vorhaben in die Tat umzusetzen und ihre Rebellion gegen die Zwänge der Mutter eine Soldatin zu werden zu verwirklichen.
Zusammen mit ihrem besten Freund Udo bilden sie ein tolles Team, das dieses Abenteuer zusammen bestreitet.
Udo ist das komplette Gegenteil von Flora, er eher ruhig und gelassen und überlegt lieber 3 Mal bevor er überstürzt handelt. Durch diese Eigenschaft konnte er Flora auch schon von manchen unüberlegten Vorhaben abbringen und hat ihr somit den Kopf gerettet.
Beide Figuren mussten in diesen ersten von drei Teilen schon sehr wachsen und reifer werden, um die Prüfungen des Lebens meistern zu können.

Das Cover finde ich wirklich sehr ansprechend gestaltet: fantasievoll und mit tolle Farben. Es zeigt alles, was Flora wichtig ist und die Dinge, die sie in ihren Taten beeinflussen. Ganz großes Lob!

Fazit:

Diese Geschichte ist definitiv genau das richtige für junge Leser, die nach einer magischen, humorvollen und leichtverständlichen Geschichte suchen, die sie in ein Land voller Abenteuer bringt.
Jedoch vergebe ich für die anfängliche Unübersichtlichkeit und für einige wenige Verständnisprobleme, die sich fast bis zum Ende hin durchgezogen haben, nicht die volle Sternenanzahl.

Wertung: 4/5 Sternen

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 4/5

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Bettina sagt:

    Siehste, das Buch hat dich doch noch gepackt!!!!

    1. catbooks sagt:

      Ja, war gar nicht mehr so schlimm! 😉

  2. abraxandria sagt:

    ach, das hört isch doch sehr gut an!
    vieleicht sollte ich das auch mal lesen.
    wieviel seiten hat denn das buch?
    toll, dass du es in einem tag geschafft hast! das schaffen bei mir nur ganz wenig bücher.

    1. catbooks sagt:

      Das Buch hat insgesamt ca. 480 Seiten. Liest sich aber wirklich recht schnell und die Schriftgröße ist auch sehr angenehm! 😉

  3. abraxandria sagt:

    Angenehme Schriftgröße klingt gut! 😉
    Aber, wow, Kompliment! 480 Seiten in einem Tag! Das schaff ich nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s