[Rezension] Reden ist Silber, küssen ist Gold von Susan Mallery

Der zweite Teil der Lone Star Sisters-Reihe war wieder wundervoll!! 😀

Inhalt:

Skye Titan dachte immer, aller guten Dinge sind drei Ihr Vater will sie erneut an einen reichen Mann verheiraten, der es aber auch auf ihre Schwester abgesehen hat. Über ihre Stiftung werden üble Gerüchte gestreut, die ihr Lebenswerk zerstören könnten. Und Mitch, der einzige Mann, den sie je geliebt hat, kehrt nach neun Jahren endlich wieder in seine Heimat zurück. Nur leider erkennt sie ihn in dem verbitterten Mann überhaupt nicht wieder. Wäre da nicht ihre achtjährige Tochter Erin, hätte Skye überhaupt nichts mehr zu Lachen. Also beschließt Skye, ihr Leben endlich wieder selbst in die Hand zu nehmen für Erin, für sich und für ihre große Liebe.

Erster Satz:

“ „Ich möchte, dass Sie meine Tochter heiraten.“ „

Meinung:

„Reden ist Silber, küssen ist Gold“ ist der zweite Teil der Lone Star Sisters-Reihe. In diesem Teil geht es um Skye, die von dem Erbe ihrer Mutter eine Stiftung eröffnet hat, um Kindern die Möglichkeit zu geben zu jeder Tageszeit eine warme Mahlzeit auf dem Tisch zu haben.
Ihr Stiftung ist schon sehr lange, sehr erfolgreich. Jedoch geht es der Stiftung wieder schlechter, Gelder verschwinden und es gibt eine negative Publicity. Steckt wieder der böse Halbbruder Garth dahinter? Setzt er wieder alles daran sie, ihre Schwestern und ihren Vater in wahrsten Sinn des Wortes in den Boden zu rammen?
Doch wäre das nicht schon schlimm und anstrengend genug kommt ihre große Liebe aus ihrer Jugendzeit, Mitch Cassidy, wieder aus Afganistan zurück. Vor 9 Jahren waren sie zusammen, sehr verliebt und sogar verlobt. Doch auf Wunsch ihres Vaters heiratet sie einen anderen: Ray. Ray ist mittlerweile verstorben und Skye und ihre kleine Tochter Erin müssen allein zurecht kommen.
Skyes Gefühle geraten schon nach dem ersten zufälligen Treffen mit Mitch wieder arg durcheinander. Es scheint, dass sie und Mitch die Trennung damals noch nicht wirklich verarbeitet haben. Wird Skye ihre heimliche Liebe zulassen oder wird sie sich wieder von ihrem Vater mit einem neuen Mann in den Hafen der Ehe schicken lassen?

Susan Mallery hat mich mit ihrer Geschichte und ihrer sehr flüssigen Schreibweise wieder total gefesselt. Sie schafft es wieder sehr gut, in ihren Geschichten, neue, sehr wichtige und aktuelle Probleme auf den Tisch zu legen und sie sehr geschickt mit Liebe, Romantik und Leidenschaft zu verbinden.
Sie zeigt, wie schwer es sein kann mit schlimmen Verletzungen aus dem Krieg nach Hause zu kommen und welche Umstellung es auch für die Angehörigen ist, da man nicht weiß wie man auf ihn und sein Handicap reagieren soll.
Es kommen immer wieder Selbstzweifel und Tage, in denen man alles und jeden verflucht. Die Umsetzung dieses Problems finde ich sehr gut!

In diesem Teil ist die Spannung und der Witz in den Dialogen noch größer. Die Wut und die innere Leidenschaft lassen die Protagonisten zu Höhstformen aufleben. Man leidt und freut sich mit den Figuren zusammen, die mit so viel Gefühl die verschiedenen Situationen beschreiten.
Besonders toll fand ich auch, dass man Lexi und Cruz nicht aus den Augen verliert und man nun auch die Möglichkeit bekommen Izzy schon etwas näher kennenzulernen, die wir im 3. Teil der Reihe „Frisch geküsst, ist halb gewonnen“ näher kennenlernen.
Eine besondere Figur in diesem Buch ist Skyes Tochter Erin. Sie ist nimmt kein Blatt vor den Mund, nimmt alle Gefühle um sich herum sehr deutlich war und verteidigt um jeden Preis ihre Mutter und Familie! Die Kleine ist wirklich super niedlich und ich habe sie mit ihrer Art sofort in mein Herz geschlossen.

Das Cover ist sehr passend zu dem ersten Teil gestaltet worden und spricht jede Frau, die gerne Frauenliteratur liest sofort an! 😉 Dickes fettes Lob!! 😀

Fazit:

Susan Mallery hat mich auch mit dem zweiten Teil der Lone Star Sisters-Reihe wieder in ihren Bann gezogen. Eine tolle Geschichte, sympathische Protagonisten und viele Gefühle! Wer immer wieder gerne zu Frauenliteratur greift, sollte definitiv keinen Bogen um Susan Mallery machen! 😉

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Titeln:

Vorgeschichte: Doppelt geküsst hält länger (Rezension)
1. Teil: Wer zuerst kommt, küsst zuerst (Rezension)
2. Teil: Reden ist Silber, küssen ist Gold
3. Teil: Frisch geküsst, ist halb gewonnen (Rezension)
4. Teil: Wer zuletzt küsst, küsst am längsten (Rezension)

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Bettina sagt:

    Sollte Susan Mallery auch mal für mich entdecken!

    1. catbooks sagt:

      Ja, das solltest du!! 😉

  2. Laura sagt:

    Ich hab “ wer zuerst kommt küsst zuerst“ von ihr zuhause.. ich glaub es wird zeit, dass ich das buch mal lese 😉

    1. catbooks sagt:

      Das glaube ich auch!! 😉 Beeil dich damit!! 😀

  3. Laura sagt:

    Na.. Muss quer lesen… Bin grad bei den letzten 100 Seiten von Panem, dann wollte ich eigentlich an Ruf der Tiefe dran… Mal sehen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s