[Hörbuch-Rezension] Hilfe, ich bin reich! von Kim Schneyder

Allgemeines:

Titel: Hilfe, ich bin reich!
Autorin: Kim Schneyder
Sprecherin: Irina von Bentheim

Spieldauer: 08 Stunden : 42 Minuten
Fassung: ungekürzt
Veröffentlicht: 2011
Verlag: Audible GmbH
Hörprobe hier

Vielen Dank an Audible für die Bereitstellung des Download-Hörbuch Rezensionsexemplars!

Inhalt:

Anderthalb Millionen auf einen Schlag! Gerade hat Molly noch herum fantasiert, was man mit einem Lottogewinn alles anstellen kann und jetzt ist ihr Traum Wirklichkeit. Sie ist völlig aus dem Häuschen, aber vorsichtshalber beschließt Molly, ihren Gewinn vorerst geheim zu halten. Doch das ist nicht so einfach, denn ein paar Wünsche hätte sie schon, und ihren Eltern würde sie auch gerne bei der Hypothek unter die Arme greifen. Die staunen nicht schlecht, als ein Schreiben ihrer Bank eintrifft, das ihnen anlässlich eines Jubiläums sämtliche Schulden erlassen werden. Dumm nur, dass Mollys Mutter nichts für sich behalten kann. Und wie soll Molly ihren Freundinnen erklären, woher die neuen Klamotten stammen, oder das schicke Cabrio? Und damit fangen ihre Probleme erst so richtig an…

Meinung:

Als ich das Hörbuch angefangen habe zu hören dachte ich nur: „Jaaaaaaa!!! Endlich kann ich wieder die liebe, sympathische und vielfältige ChickLit Stimme von Irina von Bentheim hören!!“ 😀
Wer sich den Inhalt durchgelesen hat, vermutet, dass alles total vorhersehbar ist und schon zu wissen, wie die Geschichte ungefähr sich entwickeln wird, doch bei „Hilfe, ich bin reich!“ ist das definitiv nicht der Fall!
Ich habe mich einfach von der Geschichte und der angenehmen Stimme leiten lassen und war über einige Entwicklungen immer wieder ziemlich überrascht – und ich bin eine, die viel und gerne ChickLit liest! 😉
Man merkt sofort, dass Molly eine junge Frau ist, der nicht alles zugeflogen kommt. Sie muss sich durch das Leben kämpfen, gerade weil sie sich mit ihrer liebenswerten, aber leider leicht chaotischen Art immer wieder in Situationen bringt aus denen man teilweise nicht so einfach heraus kommt.
Das größte Problem ist jedoch Mollys Finanzen. Sie kann partout nicht mit Geld umgehen und macht sich somit das Leben noch schwerer als eigentlich sein müsste. Doch so tragisch diese Eigenschaft auch ist umso lustiger wird es, als Molly den vergessenen Lottoschein in der Hand hält und diesen bei der Lottoannahmestelle abgibt. 😉
Ich habe mich für Molly wirklich gefreut, in der Hoffnung, dass eventuell dann alle ihre Sorgen weg sind, doch natürlich geschieht kein Wunder und der Umgang mit Geld bleibt ihr weiterhin verwehrt… 😦 😉
Beim Lesen hatte wirklich viele gemischte Gefühle: Freude, leichte Traurigkeit, wenn doch etwas nicht so geklappt hat, wie es eigentlich sollte und ein leichtes, aber nicht schlimmes Fremdschämen, wenn Molly wieder auf die wildesten Ideen kommt, wie man sein Geld denn ausgeben könnte! 😉
Es ist doch wirklich immer wieder beeindruckt, dass Molly es schafft sich in eine Zwickmühle zu bringen, nicht nur um sich, sondern auch ihre Familie und ihre Freunde glücklich zu machen.
Gerade daran merkt man, dass Molly ein toller Familienmensch ist. Sie braucht die Nähe ihrer Liebsten, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihr somit bei ihrer Naivität helfen nicht auf das erstbeste Angebot hereinzufallen. 😉
Molly ist ein durch und durch positiver Mensch. Sie sieht in allem das gute und sie lässt sich zusammen mit ihren Freundinnen immer wieder die schrägsten Dinge einfallen, um ihr Ziel zu erreichen.
Die Nebenfiguren, wie Mollys Freundinnen, ihre Eltern, sowie ihre Arbeitskollegen und Kunden sind auch wirklich sehr niedlich beschrieben. Man hat sofort ein Bild vor Augen, wenn man bestimmte Charakterzüge eines Menschen erfährt. Ich finde es wirklich toll, dass Kim Schneyder einem in der Hinsicht die Wahl gelassen hat, da es keine sehr genauen Beschreibungen der Erscheinungsbilder dieser Nebenfiguren gibt.

Irina von Bentheim hat ihre Sache, wie immer sehr gut gemacht! Ihre Stimme ist einfach für dieses Genre geboren!! Manchmal habe ich wirklich das Gefühl, dass es egal ist, was sieht liest, denn sie schafft es mit ihrer sehr fröhlich wirkenden Stimme und sympathischen Art aus dem Text und den Figuren sehr viel heraus zu holen und ihnen eine sehr angenehme Dynamik zu verleihen.
Ein Hörbuch, dass von ihr gelesen wird, kann einfach gut sein! 😉

Fazit:

Die über 8,5 Stunden Hörzeit sind wirklich wie im Fluge vergangen. Ich konnte perfekt bei diesem Hörbuch abschalten und die Welt um mich herum vergessen. Ich habe dieses Buch fast an einem Tag gehört und egal was ich gemacht habe -putzen, aufräumen, aufm Sofa liegen- Molly hatte immer meine vollste Aufmerksamkeit. Ich konnte bzw. wollte dieses Hörbuch nicht mehr aus meinen Ohren nehmen, da ich von Molly, der Geschichte und der tollen Stimme von Frau von Bentheim total gefesselt war!! 😀
Ich kann dieses Hörbuch wirklich jedem ruhigen Gewissens weiterempfehlen!

Wertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Sprecher: 5/5
Hörspaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s