[Rezension] Ausgeliebt von Dora Heldt

Teil 1 der Dora Heldt Reihe.

Inhalt:

Wenn man mit fast vierzig und nach zehn Jahren Ehe von seinem Mann plötzlich per Telefon verlassen wird, dann ist das ein Schock. Genau den erleidet dann auch die viel reisende Verlagsvertreterin Christine eines schönen Abends. Doch Frau ist nicht alleine – Freundinnen und Schwester sind gleich zur Stelle.

Erster Satz:

„Als Hugh Grant in den Wagen sprang, um im letzten Moment die Liebe seines Lebens am Flughafen abzufangen, klingelte das Telefon.“

Meinung:

Christine, 40 Jahre alt, ist seit 10 Jahren mit ihrem Mann Bernd verheiratet und merkt schon eine Weile, dass es zwischen den beiden nicht mehr so wirklich gut läuft, doch ans Schluss machen hatte sie noch nicht gedacht. Trotzdem ist sie erschrocken, als Bernd mit ihr Schluss macht – per Telefon! -, da er sich in ihre beste Freundin verliebt hat. In ihrem Entsetzen packt Christine ihre Sachen und zieht sofort aus dem gemeinsamen Haus aus zu ihrer Schwester nach Hamburg. Ihre Schwester und deren Freundin versuchen Christine wieder aufzubauen und ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen.

Innerhalb der 224 Seiten, die dieses Buch umfasst, zeigt Dora Heldt, wie Christine ihre neue und ungewohnte Situation meistert. Nun ist die liebe Christine auf der Suche nach einer neuen Wohnung, nach Freunden und nach einem neuen Selbstbewusstsein, die das Gefühl des Alleinseins mindern.
Dieses Buch ist mit sehr viel Humor und trotz der schrecklichen Situation mit viel Lebensfreude geschrieben, dass man in diesem nur versinken kann und der Geschichte sehr gut folgen kann ohne etwas von seiner Außenwelt mit zu bekommen. Die Geschichte ist sehr flott und lebensecht geschrieben. Jede einzelne Figur ist wirklich etwas besonderes. Ich habe mich immer wieder gefreut das Buch wieder in die Hand zu nehmen und Christine, Ines und Dorthea noch näher kennen lernen zu können.

Das Cover finde ich wirklich sehr originell und passt wirklich sehr gut zum Titel. *Däumchen hoch*

Fazit:

Dora Heldt hat mit „Ausgeliebt“ einen wirklich sehr sensiblen und gleichzeitig humorvollen Roman geschrieben, der einem Mut macht und zeigt, wie man auch schwierige und plötzliche Lebenssituationen zu meistern.
Tolle Geschichte + tolle Figuren + toller Stil = Kaufen!!😉

Hinweis:

Reihenfolge der Christine-Buchreihe:

1. Ausgeliebt
2. Unzertrennlich (Rezension)
3. Urlaub mit Papa (Rezension)
4. Tante Inge hat ab
5. Kein Wort zu Papa (Rezension)

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s