Catbooks & Traveljournal

[Rezension] City of Fallen Angels von Cassandra Clare

Advertisements

Für mich ist die „Chronik der Unterwelt“ eine der besten Reihen dieses Jahres! Ich habe sie im Januar für mich entdeckt und werde wohl nie davon loskommen! 😉 Ich bin wirklich sehr froh, dass ich nur fast 1 Jahr warten musste und nicht so wie manch andere 2 Jahre! 😀
Wer sie noch nicht gelesen hat, sollte dieses sehr schnell nachholen!!! Ihr verpasst etwas!!! 😉

Achtung!!!! Diese Rezension kann Spoiler zu den ersten 3 Teilen enthalten!!!

Inhalt:

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?

Erster Satz:

“ „Einen Kaffee, bitte.“ „

Meinung:

Wow, wow, wow, wow!!! Ich bin von dem neusten Buch von Cassandra Clare „City of Fallen Angels“ wirklich begeistert!!! 😀 Schon nach den ersten Seiten war ich wieder voll drin in der Welt von Jace, Clary, Simon, den Schattenjägern, Werwölfen und Vampiren.
Ich bin sofort wieder in den Bann dieser außergewöhnlichen Figuren gezogen worden und konnte mich dem erst nach den insgesamt fast 600 Seiten entziehen. Doch auch ich hatte Angst, dass dies nicht der Fall sein wird und Cassandra Clare nicht an ihre anderen 3 Bücher heran kommt oder gar nicht wundervollen Erinnerungen zu nicht gemacht werden, da dieser Band sehr viel schlechter ist. Doch dieser Fall ist Gott sei Dank nicht eingetreten! 😀
City of Fallen Angels steht seinen Vorgängern in nichts nach und kann ganz locker mit viel Spannung, geheimnisvollen Momenten und witzigen Dialogen beim Leser zum wiederholten Male punkten!

Die Geschichte beginnt ca. 6 Wochen nach dem Ende des dritten Teils „City of Glass“. Simon ist jetzt ein Vampir und gehört nun auch offiziell zu den Schattenwesen. Doch damit fangen seine Probleme erst an: Wie wird seine Mutter reagieren und seine Freunde? Wie soll er jetzt seinen normalen Alltag meistern ohne aufzufallen?
Doch so viel Zeit sich darüber Sorgen zu machen hat er gar nicht, das Böse scheint ihm dicht auf den Fersen zu sein und lässt ihn nicht so schnell wieder los…
Clary hingegen ist voll und ganz darauf konzentriert als Schattenjägerin ausgebildet zu werden. Sie verbringt dadurch fast jede freie Minute mit ihrer großen Liebe Jace, auch wenn ihre Mutter diesen Umgang nicht gerne sieht.

Ich hatte auch etwas Angst, dass sich dieses Buch die ganze Zeit nur rund um Simon drehen wird und Jace und Clary außen vor sind, doch dieses Gerücht, wurde in diesem Buch nicht in die Tat umgesetzt. 😀
Die Handlung teilt sich auf in verschiedene Handlungsstränge: mal einzeln mit Clary, Jace und Simon, dann mal alle 3 zusammen oder nur jeweils 2 von den 3 Hauptfiguren. Es war wirklich schön, dass man als Leser die Möglichkeit bekommen hat die Gedanken und Gefühle der einzelnen Figuren nahe mitzuerleben.
Somit ist dann doch für jeden etwas dabei – denn keine Figur wird vergessen! 😉
Die Dialoge sind für mich einfach der Brüller! Ich liebe Jace Humor und seine Art Witze zu machen, die ihn immer wieder in den Vordergrund stellen! 😀 Auch der Sarkasmus der einzelnen Figuren, den ich schon in den vorigen Büchern lieben gelernt habe, kommt nicht zu kurz und hat mein Herz höher schlagen lassen!

Clary und Jace sind nach wie vor meine Lieblingscharaktere! Beide sind mir immer noch sehr sympathisch und machen in ihrem Tun eine sehr gute Figur. Clary ist immer noch eine sehr mutige, taffe und einfühlsame Person, die sich besonders um die Menschen sorgt, die sie am meisten liebt. Dadurch kommt es immer wieder vor, dass Simon oder Jace sich den ein oder anderen Spruch anhören dürfen, der tief aus ihrem Herzen kommt.
Jace ist und bleibt der Traum von einem Mann! 😉 Doch natürlich gibt es wie immer einen Haken: Jace ist geheimnisvoll und aus ihm schlau zu werden ist weder für Clary, seine Familie noch für den Leser sonderlich einfach.

Doch wäre das nicht schon schlimm genug, so ist der Cliffhanger am Ende des Buches einfach ein Horror!!! Ich hätte vor Mut schreien können, weil ich auf den 5. Teil noch sehr lange warten muss… 😦
Doch in der Zwischenzeit werde ich mir mein trotzdem meine Portion Cassandra Clare holen: Clockwork Angel und Clockwork Prince. 😉

Das Cover ist lila!! 😀 *kreisch* Und da lila meine absolute Lieblingsfarbe ist, hat das Cover schon allein deswegen 100 Punkte verdient. 😉 Ich finde es toll, dass die Machart der anderen 3 Teile wieder aufgegriffen wurde und das auch die Größe des HCs mit den anderen übereinstimmt!!! *juhu*
New York aus einem anderen, aber vollkommen richtigen Blickwinkel!

Fazit:

Cassandra Clare hat mit „City of Fallen Angels“ wird ein Meisterwerk hingelegt! Ich bin sowohl von dem Niveau der Geschichte und der Figuren, als auch von dem gesamten Schreibstil begeistert!
Fans dieser Reihe werden auch von dem 4. Teil begeistert sein! Doch vorsichtig, lest dieses Buch lieber nicht zu schnell, sonst ist die Trauer, dass es schon wieder vorbei ist, viel zu groß!! 😦
Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen, solltet ihr das so schnell wie möglich ändern!

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Teilen:

Teil 1: City of Bones (Rezension)
Teil 2: City of Ashes (Rezension)
Teil 3: City of Glass (Rezension)
Teil 4: City of Fallen Angels
Teil 5: City of Lost Souls (Rezension)
Teil 6: City of Heavenly Fire

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements