[Rezension] Wired von Robin Wasserman

am

Der erste Teil war genial, der zweite so lala und der dritte ist für mich der schlechteste Teil der gesamten Reihe!😦

Inhalt:

Vor einem Jahr starb Lia Kahn.
Nur wenige Tage später wachte sie auf.
In einem neuen, künstlichen Körper.
Sie hatte eine neue Familie: Mechs wie sie. Und ein neues Leben eines, das für immer währen sollte.
Das dachte sie zumindest …
Doch nun stellt sich alles, was man ihr erzählt hat, als Lüge heraus. Jemand beginnt, die Mechs zu zerstören, sie einen nach dem anderen auszulöschen. Lia geht jedes Risiko ein, um sich selbst und die zu schützen, ohne die sie nicht sein kann. Aber sie muss sich der Wahrheit stellen: Alle kann sie nicht retten.

Erster Satz:

„Das ist alles nicht echt.“

Meinung:

Ich bin von dem letzten Teil, dieser eigentlich viel versprechenden Reihe, einfach nur enttäuscht!!!
Wired setzt gleich nach dem Ende von Crashed an. Doch kaum habe ich die ersten Seiten gelesen, kamen die ersten Probleme! Ich musste mich viel zu sehr anstrengen, um mich in die Geschichte hinein zu finden, was unter anderem auch daran lag, dass Robin Wasserman ihre gesamte Kraft in die Beschreibung des bisherigen Geschehen gelegt hat.
Ab und zu, wenn es nötig ist, finde ich das auch vollkommen in Ordnung. Doch das war hier an dieser Stelle einfach zu viel. Es kann zwar auch als positiv angesehen werden, denn das ich „Crashed“ gelesen liegt schon eine Weile zurück, aber leider überwiegt an dieser Stelle das negative einfach zu sehr…
Die Geschichte hat sich das komplette Buch vor sich hin geschleppt, sodass ich die ganze Zeit gehofft habe, dass es bald endet. Schade, schade, schade… Ich habe gehofft, dass es sich bessern würde nach dem etwas schwächeren zweiten Teil, doch leider ist ein das nicht eingetreten.

Lia Kahn ist eine Figur, die von ihrer Person und ihrer Ansicht einfach nur nervig geworden ist. Sie hat sich seit dem ersten Buch (für mich) kaum verändert und auch die gesamte Geschichte bringt einen nicht wirklich weiter…
Viele meinen zwar, dass Sie einen ziemlichen Wandel durch macht, der für mich leider jedoch nicht so wirklich ersichtlich ist. Vielleicht liegt es auch daran, dass mir Lia von Teil zu Teil unsympathischer geworden ist und ich mich mit den Mechs nicht so wirklich anfreunden konnte.

Es tut mir leid, aber es ist einfach nicht meins. Klar das Buch ist schon spannend mit viel Tragik und Dramatik geschrieben, aber mich konnte es trotzdem nicht in seinen Bann ziehen, was doch schon sehr schade ist!

Das Cover passt toll zu den anderen beiden Vorgängern, doch so wirklich kann ich keinen inhaltlichen Bezug sehen…😦

Fazit:

Leider hat dieses Buch meine Erwartungen nicht erfüllen können. Doch möchte ich niemanden von dieser Reihe abraten, denn der Anfang ist einfach der HAMMA gewesen und jeder der gerne eine Mischung aus Mensch und Technik lesen möchte, sollte diese Reihe nicht vergessen!

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Teilen:

Teil 1: Skinned (Rezension)
Teil 2: Crashed (Rezension)
Teil 3: Wired

Wertung:

Handlung: 2/5
Charaktere: 2/5
Lesespaß: 2/5
Gestaltung: 3/5
Preis/Leistung: 2/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s