[Rezension] Dragons Schwur von P.C. und Kristin Cast

am

Da ich die HoN-Reihe recht unterhaltsam finde, konnte ich es mir natürlich nicht nehmen auch die „House of Night Story“ zu lesen!😉

Inhalt:

Als Vampyr Gezeichnet. Von der Liebe geblendet. An einen Schwur gekettet.
Bevor Zoey Gezeichnet wurde bevor sie ins House of Night eintrat bevor sie den Kampf gegen das Böse aufnahm gab es schon einen, der dort seit langem lebte: Dragon Lankford, Schwertmeister und Krieger. Dies ist seine Geschichte.
Vom eigenen Vater verstoßen, der ihn im Jahre 1830 auf ein Schiff nach Amerika verbannt, wird Dragon Lankford noch im Hafen von London als Jungvampyr Gezeichnet. Doch das Leben als Vampyr im Amerika des 19. Jahrhunderts ist gefährlich. In St. Louis wird er zum Schwertmeister ausgebildet. Sein neues Leben birgt nicht nur viele Gefahren, sondern hält auch einige Vergünstigungen bereit. Denn da ist Anastasia, die junge, bildhübsche Lehrerin für Zauberei und Rituale, die sein Leben für immer verändern wird. Doch noch ist der Kampf gegen das Böse nicht gewonnen. Kann er sie beide retten?

Erster Satz:

„Zorn und Verwirrung regen sich in Dragon Lankford.“

Meinung:

Es tut mir wirklich sehr leid, aber mir fällt einfach kein besserer Satz zu diesem Buch ein: „Ein Satz mit x: Das war wohl nix!“. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, was die beiden Autorinnen mit diesem Buch erreichen wollten!
Ich sehe in diesem Buch überhaupt keinen Sinn wieso dieses Buch geschrieben wurde, denn es hat weder mit einer Person zu tun, die wir in der eigentlichen HoN Reihe kennen gelernt haben, noch zeigt sie eine historische Entwicklung des HoN, die für Fans dieser Reihe von Bedeutung sind.
Der Leser bekommt einfach nur eine sehr einfache Liebesgeschichte vorgesetzt, die weder romantisch ist noch besonders gut umgesetzt wurde. Man merkt besonders in diesen 176 Seiten, dass den beiden Autorinnen solche kurzen Geschichten nicht liegen. Die Figuren haben keine Persönlichkeit bekommen und wurden sehr oberflächlich dargestellt.
Ich konnte dadurch überhaupt keinen Bezug zu ihnen aufbauen und die Motive der scheinbar sehr intensiven Liebe feststellen.
Ich muss zugeben, dass ich ziemlich enttäuscht bin! Der Charme der HoN-Reihe ist in dieses Buch nicht eingeflossen!
Ich habe ja gehofft, dass es eine ähnliche Geschichte wie „Bis(s) zum Sonnenstrahl“ von Stephenie Meyer sein wird. Doch leider war an dieser Stelle meine Hoffnung völlig umsonst!😦

Das einzige, was positiv zu erwähnen ist, dass die Sprache sehr angenehm war. Es wurden keine(!) Kraftausdrücke o.ä. verwendet und auch mit den typischen HoN-Flosken wurde sehr gespart.
Doch das allein lässt meine Meinung zu diesem Buch nicht in die Höhe treiben.

Das Cover ist ganz typisch HoN und passt perfekt zum Inhalt des Buches! Die beiden wichtigen Elemente für Dragon Lankford werden gezeigt und für mich sehr gut in diesem Cover vereint.

Fazit:

Wer Fan dieser Reihe ist, wird sich dieses Buch sicherlich kaufen. Ich kann es allen anderen Lesern, die die Reihe eher aus Interesse und Unterhaltung lesen, nicht empfehlen dieses Buch zu kaufen. Es bringt euch in eurem Wissen über das HoN und seinen Figuren nicht weiter. Ihr werden nichts verpassen!

Wertung: 

Handlung: 2/5
Charaktere: 1,5/5
Lesespaß: 2/5
Gestaltung: 4/5
Preis/Leistung: 2/5

Ein Kommentar Add yours

  1. Huch.. wird wohl wieder ganz schnell von meiner Wunschliste verschwinden.. Danke für die ausführliche Rezi (:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s