[Rezension] Lügst du noch oder liebst du schon? von Rebecca Fischer

am

Ich habe dieses Buch direkt nach meinem ersten Buch von Rebecca Fischer „Nur lieben ist schöner“ gelesen, weil ich von dem diesem erfrischenden Schreibstil einfach nur angetan bin!

Inhalt:

Wo sind sie bloß, die guten Männer? Vom Erdboden verschluckt? Oder wittern sie schon von fern, dass die 40-jährige Franca alleinerziehende Mutter ist, und suchen das Weite? Beim Speed-Dating macht sie die Probe aufs Exempel: Sie behauptet, erfolgreiche PR-Frau und vogelfrei zu sein. Und tatsächlich machen Lügen Liebe. Zwischen ihr und Oliver, dem geschiedenen Vater einer kleinen Tochter, sprühen Funken. Dumm nur, dass auch er nicht ganz ehrlich war. Schon bald lügen die beiden Liebesschwindler, dass sich die Balken biegen…

Erster Satz:

„Findest du meine Brüste zu klein?“

Meinung:

Schon als ich das erste Mal den Titel gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt haben muss und habe es mir prombt zu Weihnachten gewünscht und Gott sei Dank auch bekommen! 😉
Wen erinnert dieser Titel nicht an IKEA und muss einfach Schmunzeln? Da ich weiß, dass sich hinter der Autorin die gute Gabriella Engelmann befindet, wusste ich, dass der Titel nicht schlecht ausgedacht ist und sich dahinter eine tolle Geschichte mit einem tollen Titel befinden muss! 😀

Und ich hatte recht! Schon allein der erste Abschnitt hat mich echt zum Lachen gebracht, dass mein Freund mich schon etwas komisch von der Seite angeschaut hat! 😉
Rebecca Fischer überzeugt nicht nur am Anfang, sonders ganze gesamte Buch über mit ihrem fantastischen Humor, der mir mir viele wundervolle Lesestunden gebracht hat!
Franca ist die Protagonistin in diesem Buch. Sie ist alleinstehend, Mutter und 40 Jahre alt. Mit diesen Eckdaten einen neuen Mann und Vater zu finden ist nicht gerade sehr einfach. Daraufhin wird Franca von ihrer besten Freundin zu einem Speed-Dating geschickt, in der Hoffnung, dass Franca dort einen tollen Mann findet… Und er ist da!
Doch Franca scheint alles zu vermasseln und gibt sich als eine Frau aus, die sie gar nicht ist: Erfolgreich, kinderlos und unabhängig!
Franca strickt sich immer und immer mehr ein Lügennetz, dass zuerst undurchlässig erscheint. Doch es wird immer und immer mehr porös und der Mann ihrer Träume scheint durch ihr Netz durchschauen zu können…

Ich bin von der Umsetzung des Buches einfach begeistert. Rebecca Fischer schafft es auf einer faszinierenden Art und Weise dieses Lügennetz sehr lange aufrecht zu erhalten, ohne das einem die Figuren unsympathisch werden oder die Handlung gestoppt wird. Ich hatte etwas Angst, dass dieses sich immer mehr verstricken mir an einem Punkt irgendwann auf die Nerven gehen könnte, das ist Gott sei Dank nicht geschehen! Denn Franca ist nicht die einzige, die durch die Gegend flunkert, auch ihr Schwarm Oliver, für den es am Anfang eher ein Versuch/Spiel ist als alles andere, begeht den selben Fehler und ist absolut nicht ehrlich…
Ich bin voll in das Lügennetz der beiden gefangen und konnte mich mit Mühe und Not nach Ende der Geschichte wieder befreien. Die beiden Hauptprotagonisten haben mich mit ihrem Charme vollkommen eingenommen, dass ich aus dem Umblättern gar nicht mehr rausgekommen bin. 😉
Besonders Oliver hat es mir angetan, der anfangs doch eher wie ein typischer Macho rüberkommt und im Laufe des Buches zeigt, dass er nicht so ist wie er auf dem ersten Blick erscheint.
Ich bin wirklich glücklich, dass auch dieses Buch wieder in dem schönen Hamburg spielt, die mittlerweile zu meiner zweiten Heimat geworden ist. Wenn ich früher an Hamburg gedacht habe, habe ich mir immer eine ziemlich dreckige und ungemütliche Stadt vorgestellt – fragt mich nicht warum! Doch dank einiger tollen Autorinnen, darunter zählt auch Rebecca Fischer alias Gabriella Engelmann, hat Hamburg diesen Grauschleier abgewaschen bekommen und erstrahlt im vollen Glanz mit einigen Plätzen, die ich unbedingt gerne einmal besuchen möchte…

Das Cover finde ich ganz nett, ist aber im Gegensatz zu dem anderen Rebecca Fischer Roman „Nur lieben ist schöner“ eher weniger aussagekräftig. Trotzdem ist für die potentiellen Käuferinnen und Käufer ansprechend gestaltet und der Bezug zu ersten Roman ist gegeben, sodass Fans des anderen Romans schnell darauf stoßen werden!

Fazit:

Ein wundervoller komischer, romantischer und gleichzeitig auch chaotischer Roman, der mir schöne Lesestunden beschert hat! Ich bin mir sicher, dass er auch die eine oder andere Leserin zum Nachdenken angeregt wird – Speed-Dating ja/nein? – und das sie sich wohl 3 Mal überlegen wird, ob sie bei solchen Veranstaltungen, lügen soll oder nicht. Merke: Lügen haben kurze Beine!

Wertung: 

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. fabellchen sagt:

    Schön, dass es Dir genau so gut gefallen hat wie mir. Ich war auch begeistert, wie lange man solche Lügen aufrecht halten kann ohne dass es unglaubwürdig wurde 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s