[Rezept] Wer isst das Rotkäppchen?

Hallo ihr Lieben,

bekanntlich ist das ja der Wolf!😀 Doch dieses Mal werden u.a. ich und der Freund das Rotkäppchen „fressen“…😉
Ich habe das Buch „Küss den Wolf“ verschlungen und sehr, sehr gerne gelesen! -Meine Rezension wird noch folgen-
Am Ende des Buches hat auf uns Leser ein passendes Rezept gewartet:

Und weil ich sehr gerne backe, habe ich mich dazu entschlossen dieses Rezept auszuprobieren und extra für Ostern zu backen!!😀 Nicht dass Gabriella uns hier ein schwarzes Schaf an Rezepten unter die Seiten jubelt!😉

Da ich es liebe zu sehen, wie ein bestimmtes Gericht entsteht, habe ich euch ein paar Bilder mitgebracht, um euch zu zeigen, wie ich es gemacht habe:

Erst einmal alle Zutaten für das Rotkäppchen rausgelegt, damit ich auch nichts vergesse!😉

Alle Grundzustaten des Teigs rein in den Topf und…

… mit den Knethacken verrühren bis es ein richtiger Teig ist!😉

Zeitgleich bzw. kurz davor oder danach werden die Kirschen aus dem Glas befreit und abgetropft. 250ml des Saftes werden für den Tortenguss aufgefangen.

Der Teig ist fertig! Die eine Hälfte kann nun in die eingefettete Form gegeben werden:

Das sah dann bei mir so aus!😉

In die andere Hälfte kommen dann 2 EL Nutella, die mit den Knethacken vermischt werden und eine schöne Schokomasse ergeben!😉

Dann alles zusammen in die Form geben!😀

Dann die abgetropften Kirschen drauf und bei 160°C für 40-50 Minuten in den Ofen!

Nach 40 Minuten konnte ich meinen Kuchen schon rausnehmen. Nach ca. 2-3 Stunden erkalten ist er dann samt Tortenring auf der Servierfläche gelandet, wo er nun auf sein Sahnehäubchen wartet…😉

Dann wird die Sahne mit dem Sahnefest (Bild oben) geschlagen, der Quark mit dem vielen, bösen Zucker vermengt und dann unter die Schlagsahne (Bild unten) gehoben. Eine sehr, sehr leckere Haube für das Rotkäppchen!! *yammi*

Nach und nach wird der Sahnequark auf dem Kuchen verteilt…

…bis der gesamte Kuchen mit der Masse bedeckt ist!

Dann ab, Deckel drauf, und über Nach in den Kühlschrank, damit der Sahnequark zu einer richtig festen Masse auf dem Kuchen wird!😀

Nach über 10 Stunden im kalten Kühlschrank wird nun der Kirschguss angerührt und auf die Torte gegeben.
Danach kommt das Rotkäppchen noch einmal für min. eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Dan wird nur noch der Tortenring abgenommen und fertig ist das kleine Rotkäppchen!!

P.S. Nach dem die Torte über 2 Tage gehalten hat, kann ich euch nur sagen, dass diese sehr, sehr lecker war und sie auf jeden Fall mal wieder machen werde!!! ♥♥♥♥♥

7 Kommentare Add yours

  1. Wow!!!!! Der sieht aber super lecker aus!!! Darf ich heute zum Kaffee kommen??? Lass ihn dir schmecken.
    LG Andrea

  2. Danke für diesen schönen Post – ich habs leider noch nicht geschafft, ein Rezept aus den Engelmann-Märchen nachzubacken/kochen, obwohl es mir schon so oft vorgenommen habe…😉

    Schöne Ostern & LG
    Sabine

  3. Sieht lecker aus……wo ist eigentlich mein Stückchen????

  4. fabellchen sagt:

    Ohhh mir läuft hier das Wasser im Mund zusammen, das sieht mega-lecker aus!! Irgendwann muss ich das auch mal versuchen, danke für diesen tollen Bericht! .. und nun sag .. wie hat er geschmeckt?

  5. Steffi88 sagt:

    Uh mann sieht der guuuuut aus❤ war er lecker..?😀

  6. catbooks sagt:

    Ich kann euch diese Torte nur empfehlen! Sie war verdammt lecker und nach 2 Stücken hatte man auch nicht das extreme Völlegefühl, wie bei anderen Torten…😉

  7. abraxandria sagt:

    na, die sieht doch super lecker aus! und das buch hört sich auch interessant an. habe deine rezi gelesen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s