[Rezension] Ein neuer Tag in Virgin River von Robyn Carr

Seit dem ich die Virgin River Reihe angefangen habe, kann ich es mir gar nicht vorstellen mit diesen Büchern aufzuhören, bis ich nicht auch den letzten Teil gelesen habe…

Inhalt:

In der kalten Märzluft zog Vanessa Rutledge ihren Mantel noch ein wenig enger um sich. Es war eine ungewöhnliche Bitte, die sie loswerden wollte, aber sie wusste einfach nicht, wen sie sonst fragen sollte. “Bitte Matt, du weißt, dass ich dich liebe. Ich sehe dich jeden Tag in den Augen deines Sohnes. Aber Liebling, ich möchte wieder lieben, und dazu brauche ich deinen Segen. Und wenn ich den habe, kannst du dann dem Mann, der meine Zukunft sein soll, nicht einen kleinen Schubs geben? Lass ihn wissen, dass er mir so viel mehr als nur ein Freund ist.” Ihr Schicksal lag jetzt in seinen Händen. Mit einem letzten Kuss in seine Richtung drehte sie sich um und ging davon.

Erster Satz:

„Nachdem er sechs Monate in Virgin River verbracht hatte, war Paul Haggerty endlich wieder in Grants Pass.“

Meinung:

Wir befinden uns wieder in Virgin River, ein Dorf/Kleinstatd?!?, das ich im Laufe der letzten 4 Teile lieben gelernt habe.
In diesem Teil wird der Fokus besonders auf Vanessa und Paul gelegt, zwischen denen es schon im 3. Teil geknistert hatte. Ich fand die beiden schon beim ersten erlesen total süß und bin sehr froh, dass Robyn Carr sich in diesem Buch näher mit den beiden beschäftigt und ich sie nicht nur als Nebenfigur kennen lernen musste! 😉
Ihre Beziehung ist nicht unbedingt die einfachste: Paul liebt Vanessa seit dem er sie zum ersten Mal gesehen hat, Vanessa hingegen hat sich in seinen besten Freund Matt verliebt und auch geheiratet. Für Paul ein wirklich blöder Umstand und nicht gerade einfach mit dieser Situation umzugehen.
Als dann Vanessa geliebter Mann und Pauls bester Freund Matt bei einem Einsatz stirbt bricht für beide eine Welt zusammen. Beide helfen sich gegenseitig die Zeit so gut wie möglich zu überstehen und lernen sich auf eine ganze neue Weise kennen…

Doch dieses Buch wäre kein typischer Robyn Carr, wenn nicht auch sehr genau auf die Nebenfiguren geachtet wird! Man merkt schnell: Robyn Carr liebt Details und ich liebe es, dass sie so perfekt damit umgehen kann.
Mir sind an der einen und anderen Stelle ein paar Fragezeichen in den Kopf gekommen und ich habe mich gefragt, ob die Autorin auch daran denken wird diese zu beantworten. JA, sie hat daran gedacht und mich zu einer glücklichen und zufriedenen Leserin gemacht! 😉

Bei diesem Buch werden viele romantische Gefühle frei, die sich aber nicht nur gegenüber den Hauptprotagonisten äußern, sondern auch den anderen. Zwischen Nikki (Vanessas Freundin) und Joe (Ex-Marine und Freund von Paul) knistert es gewaltig und Jack und Mel, die wir im ersten Teil der Reihe kennengelernt haben,  müssen mit einigen überraschenden und schwieirgen Sitautionen klar kommen.
Besonders niedlich fand ich die Wandlung von Vanessas Vater. Der General fühlt sich, wenn es auch nicht offiziell geschrieben wurde -aber zwischen den Zeilen sieht/liest man es! ;)-, zu einer neuen Bewohnerin in Virgin River hingezogen…
Aber keine Angst, die vielen verschiedenen Handlungsstränge werden, wie immer, perfekt miteinander verflochten. Es wird einem nie langweilig oder gar zu viel. Es macht einfach nur sehr viel Spaß sich zwischen den vielen tollen und angenehmen Figuren zu befinden! 😀

Das Cover ist wie immer traumhaft, wunderschön und läd zum Träumen ein! Neben dem Inhalt freue ich mich jedes Mal wie Bolle das Buch in meinen Händen zu halten und das Cover näher zu betrachten! 😀
Es passt einfach perfekt zu der gesamten Reihe! ♥

Fazit:

In dem 5. Teil der Virgin River Reihe werden uns die Figuren noch realistischer und symapthischer rüber gebracht. Ich habe jedes Mal das Gefühl mich in meiner 2. Heimat zu befinden und alte Freunde zu besuchen.
Ich kann euch die Reihe und dieses Buch einfach nur ans Herz legen!! ♥♥

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Teilen:

Teil 1: Neubeginn in Virgin River (Rezension)
Teil 2: Wiedersehen in Virgin River (Rezension)
Teil 3: Happy End in Virgin River (Rezension)
Teil 4: Wintermärchen in Virgin River (Rezension)
Teil 5: Ein neuer Tag in Virgin River
Teil 6: Verliebt in Virgin River (Rezension)
Teil 7: Zurück in Virgin River (Rezension)
Kurzgeschichte: Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River (Rezension)
Kurzgeschichte: Happy New Year in Virgin River
Teil 8: Gemeinsam stark in Virgin River (Rezension)
Teil 9: Endlich bei dir in Virgin River (Rezension)

Wertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ivi sagt:

    Hach ja, irgendwie freue ich mich jetzt am meisten immer auf deine Rezensionen zu den Virgin River Büchern 🙂 Traurig wenn ich daran denke, dass auch diese Bücher irgendwann zu Ende gehen … aber daran wollen wir ja vorerst mal nicht denken 🙂 wie immer eine sehr schöne Rezi. Mir kribbelt es schon in den Fingern, endlich den dritten Teil zu kaufen und natürlich auch zu lesen, aber leider muss ich dafür noch bis Anfang Mai warten, bis mein Konto wieder ein paar Euros mehr aufweist 😀 haha Aber ich freue mich schon tierisch auf den dritten Teil und bleibe natürlich auch weiterhin auf deine Rezensionen gespannt hihi

Schreibe eine Antwort zu Ivi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s