[Rezension] Everlasting von Holly-Jane Rahlens

Erst einmal viele Dank an Martina, die sich bereit erklärt hat mit mir die Leserunde zu diesem Buch zu machen!!😀 Es hat wirklich viel Spaß gemacht!!😀

Inhalt:

Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird. Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet? Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft …

Erster Satz:

„Finn setzte den Moon Zoomer auf und schaute in den tiefen Nachthimmel.“

Meinung:

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich am Anfang wahnsinnige Probleme hatte in das Buch hineinzukommen. Ich konnte ganze neue Technik überhaupt nicht nachvollziehen, die Finn im Jahr 2264 umgibt.
Was sind BB-Geräte? Und wie funktionieren sie? Passiert das alles in Gedanken via das BB-Gerät oder ist die Technik so weit fortgeschritten, dass die Flugzeuge noch schneller sind als im Jahr 2012? Auch mit den ganzen Zukunftsvisionen und Begriffen war es nicht gerade einfach, obwohl es schon faszinierend war wie sich die Welt innerhalb von 200 verändern kann und wie diese Menschen dann über eine Zeit im Jahr 2000 denken. Eine tolle Idee, die sich Holly-Jane Rahlens ausgedacht hat.
Dieser Aspekt hat mich von Anfang bis zum Ende sehr verwirrt und dadurch bin ich immer wieder aus meinem Lesefluss gekommen…😦
Nichtsdestotrotz bin ich von der Geschichte sehr begeistert, besonders das sie in meiner Heimatstadt Berlin stellt. So kann ich mir die Plätze wie z.B. das Märkische Viertel noch besser vorstellen und hab mich richtig heimisch gefühlt, auch wenn ich dort nicht wohne! ♥

Im Jahr 2264 lebt der sympathische 26jährige Finn, der sich sehr für die deutsche Sprache aus dem Jahr 2000 und älter interessiert. Als er von seinem Chef einen Auftrag bekommt die Tagebücher der jungen Eliana zu übersetzen, wird sein Leben um 180° verändert. Er ist von der Sprache und die Art wie sie schreibt angetan, als er dann auch noch die Möglichkeit hat in das Berlin 2003 zu reisen, ist seine Euphorie nicht mehr zu stoppen.
Dies ist auch eine gute Möglichkeit sein schweres Schicksal zu verarbeiten. Denn kurz vor dem Auftrag ist Finns komplette Familie bei einem tragischen Flugzeugabsturz gestorben…
Doch Finn darf nicht allein in die Vergangenheit reisen. Ihn begleitet die unnahbare Physikerin Rouge, die ich bis zum Ende nicht so wirklich einschätzen konnte. Doch das hat mich weniger gestört, ich habe es eher die ganze Zeit als sehr angenehm empfunden nicht alles über sie zu wissen, sondern erst nach und nach etwas mehr über Rouge zu erfahren.
Denn es herrscht dort ein ganz anderes Lebensgefühl als wir es in der Vergangenheit kennen.
Eliana ist in ihrer Person anfangs, genauso wie es ihrem Alter auch entspricht, recht kindlich. Doch umso älter sie wird, umso erwachsener werden auch die Themen, die sie in ihren Tagebüchern anspricht.
Ich mochte sie von Anfang an sehr und konnte mich sehr in ihre Lage und Gefühle hineinversetzen. Teilweise finde ich es doch etwas schade, dass dieses Buch nicht auch aus ihrer Sicht geschrieben wurde. Ich hätte gerne noch mehr in ihr inneres geschaut.

Die Sprünge in der Vergangenheit waren wundervoll! Das Kennenlernen von Finn und Eliana war wirklich niedlich beschrieben und glaubwürdig gestaltet, dass es auch wirklich so funktionieren hätte können.
Nach und nach entwickelt sich zwischen den beiden eine Liebesgeschichte, die ganz und gar nicht kitschig ist. Gespickt ist diese immer wieder mit Tagebucheinträgen der sympathischen Eliana.
An dieser Stelle möchte ich euch allerdings nicht allzu viel verraten – der Ablauf und die vielen Details sind wirklich goldig!

Das Cover ist toll! Es zeigt das Fläschchens „Everlasting“, dass Elianas Lieblingsparfum ist und eine ganz besondere Stellung in diesem Buch einnimmt. Ein absoluter Hingucker!

Fazit:

Everlasting hat mir sehr gut gefallen! Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft spielt. Einen Stern ziehe ich jedoch für die viel zu viele Technik ab, die ich mir kaum vorstellen konnte und mich immer wieder aus dem Lesefluss gebracht hat und auch das Ende des Buches kam mir etwas zu schnell, dass ich mich überrannt gefühlt habe.

Wertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5

4 Kommentare Add yours

  1. Mir hat die Leserunde auch sehr viel Spaß gemacht.😉 Unsere Bewertung fällt sehr ähnlich aus: Von mir gab es auch 4,5 Sterne – einen halben habe ich aber wegen dem zu schnellen Ende abgezogen.😉

    1. catbooks sagt:

      Dann freue ich mich schon auf deine Rezension!😉

      1. Die sollte im Laufe der Woche noch online gehen.😉

      2. catbooks sagt:

        Super, da freu ich mich schon drauf!!😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s