[Rezension] Shades of Grey – Geheimes Verlangen von E.L. James

Ein Buch, das gefühlt jeder liest, das ein Skandal zu sein scheint und besonders dann ein Verkaufsschlager ist! Ich muss sagen, dass mich dieser extreme Hype neugierig gemacht hat. Also dann Zack auf den Kindle geladen und losgelegt – gefühlt ohne eine Minute Pause durchgelesen!😉

Inhalt:

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben und sich mit ihm in seiner Wohnung zu treffen. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht…

Erster Satz:

„Frustriert betrachte ich mich im Spiegel.“

Meinung:

Also ich das Buch beendet hatte war ich irgendwie sprachlos. Es ist wirklich schwer in Worte zu fassen wie man sich nach diesem Buch fühlt, da es viele verschiedene Gefühle sind, die sich je nach Situation extrem durchmischen, dass man gar nicht mehr weiß wie man zu diesem Buch wirklich stehen soll.
Anastasia Steele, kurz Ana, ist 21 Jahre jung, Kunststudentin und in Sachen Jungs und Liebe eindeutig grün hinter den Ohren. Bisher hat sie kein männlichen Wesen angesprochen, dass ihr so wirklich gefallen hat und auch die Erfahrungen, die ihre gute Freundin und Mitbewohnerin Kate reichen nicht aus, um sich in diesem Thema sicher zu fühlen. Kate ist die beste Studentin ihres Jahrganges an der Uni und engagiert sich für die Unizeitschrift. Das Interview mit dem reichen und gutaussehenden Christian Grey steht an. Kate wird krank und dann leider das Interview nicht selbst führen, sodass sie ihre Freundin Ana bittet das für sie zu übernehmen.
Es entsteht eine Situation, die Anas komplettes Leben auf den Kopf stellt und sie verändern wird: Christian Grey verdreht ihr den Kopf. Sie kann nur noch an ihn denken, möchte jede Minute mit ihm verbringen und die Vorstellung, dass er einmal aus ihrem Leben verschwinden könnte, ist unerträglich!

→ Wer sich jetzt denkt, dass kenn ich doch irgendwo her, liegt gar nicht so falsch! Denn die Idee der Autorin basiert auf dem Verkaufsschlager „Twilight“, den sie nach ihren Vorstellungen  um- und weitergeschrieben hat.

Wer sich dieses Buch kauft, sollte definitiv an der Kasse nach seinem Ausweis gefragt werden, denn hier steht mit Nichten die platonische Liebe zwischen zwei Menschen in Vordergrund!! Hier geht es ganz klar zu 85% nur um Sex mit allen Hilfsmitteln, die sich die Menschheit ausgedacht hat!! Christian Grey ist, wirklich in 50 verschiedenen Facetten, der Wahnsinn! Und das meine ich sowohl positiv als auch negativ!! Ich immer noch nicht was ich von ihm halten soll. Er ist rätselhaft, denn er hat so viele verschiedene Charaktere in sich, die nach und nach zum Vorschein kommen. In erster Linie ist er für mich ein Sadist, der es liebt Menschen in allen Lebenslagen unter Kontrolle zu haben und sich schnell gefügig zu machen. Ich habe anfangs nicht verstanden, warum sich Ana zu ihm hingezogen fühlt, doch zwischen den Zeilen hat man gemerkt, wie liebe- und verständnisvoll er sein kann und das diese Show eine Art Maske ist, die ihm vor seiner Umwelt schützt. Diese Wand, die er sich über die Jahre lang aufgebaut hat scheint dank Ana zu bröckeln, was ihn zutiefst verunsichert und Angst macht.
Ana weiß was sie will und kann ihm, solange er nicht bei ihr ist, sehr gut Parole bieten und zeigt ihm ganz klar wo der Hammer hängt und das sie nicht alles mit sich machen lässt! Doch sobald Ana in seiner Nähe ist schaltet ihr Gehirn einfach aus. Und das ist der Punkt, wo man sich manchmal packen möchte und ihr zeigen, dass sie nicht zu allem Ja und Amen sagen muss. Doch das Gefühl auf Wolken 7 zu schweben ist für Ana einfach zu schön…
An einigen Stellen fühlen sich sowohl Ana als auch der Leser immer wieder überrumpelt, wenn Christian aus dem Nichts auftaucht oder ihr Geschenke macht, obwohl er eigentlich gar nicht wissen kann wo sie sich gerade aufhält! Es macht einem Angst, dass Christian ein perfekter Stalker ist… Woher kommt diese Eigenschaft? Wie schlimm muss seine Kindheit gewesen sein um ein solcher Mensch zu werden?

Dieses Buch liest sich sehr flüssig und super schnell – ein Pageturner vom Feinsten! Habe es innerhalb eines Tages ausgelesen und das nicht wegen der Sexszenen, die ja wirklich überall wimmeln, sondern wirklich wegen dieser besonderen Beziehung zwischen Ana und Christian und wegen der faszinierenden Person: Christian.
Christian ist trotz allem ein toller Mann und die Neugier, diesen Mann näher kennen zu lernen und zu wissen welche Geheimnisse er verbirgt, ist riesig! Ich hoffe, dass er sich im zweiten Teil etwas mehr öffnet und Ana (und dem Leser) die Chance gibt ihn besser zu verstehen. Es ist eine Berg- und Talfahrt voller Spannungen, Ängsten und Freude.

Etwas schade finde ich, dass dieses Buch wegen seiner Sprache so zerrissen wird. Ich habe ehrlich gesagt nichts Anspruchsvolles erwartet, nur eine leichte und unterhaltsame Lektüre, was sie definitiv war!
Der Inhalt des Buches ist auch ziemlich abgedroschen und an vielen Stellen rau, dass es für mich auch dazu passt, dass viele Worte und Wortgruppen wiederholt werden. Eine hochtrabende und ausgeklügelte Sprache wäre hier völlig fehl am Platze gewesen.

Das Cover ist schön, wenn der Verlag nicht noch das sehr lieblos das graue englische Cover auf die schöne dunkelrote Blume geklatscht hätte! Das ist einfach nur hässlich und kann nicht für gutgeheißen werden! *Dislike*

Fazit:

Tja, das Fazit für dieses Buch ist wahrlich schwierig. Ja, ich fand das Buch gut, auch wenn mir 50% oder weniger statt 85% Sex auch gereicht hätten. Aber genau davon lebt dieses Buch, ist ein Verkaufsschlager und das Skandalbuch schlechthin, auch wenn es mit Sicherheit viel schlimmere gibt, von denen nur in der Öffentlichkeit nicht so viel geschrieben und geredet wird.😉 Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen, denn die Beziehung zwischen Christian und Ana wird sich sicherlich in eine interessante Richtung entwickeln…😀

Hinweis:

Diese Reihe besteht aus folgenden Titeln:

1. Teil: Shades of Grey – Geheimes Verlangen
2. Teil: Shades of Grey – Gefährliche Liebe (Rezension)
3. Teil: Shades of Grey – Befreite Lust (Rezension)

Wertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 3/5
Preis/Leistung: 5/5

7 Kommentare Add yours

  1. Sandra S. sagt:

    Ah, du sprichst mir aus der Seele.
    Hast du schon bei der Goldmann-FB-Seite die Fortsetzung angelesen? Da wird einem heiß und kalt…

    1. catbooks sagt:

      Danke dir! Nein, hab ich noch nicht. Werde wohl auf das Buch warten und es verschlingen!😉
      Falls es denn an den ersten Teil heran kommen kann! Aber nach vielen Meinungen die ich gehört habe, sicherlich schon.
      Manche haben die 3 Teile ja verschlungen! *hihi*

  2. Ich finde deine Rezension interessant. Bei mir steht die Trilogie auf der Leseliste & es juckt mich schon in den Fingern das Buch zu lesen. Leider sind aber zuerst Uni Sachen dran…Ich muss mich in Geduld üben ^^

    1. catbooks sagt:

      Dann warte lieber mit den Büchern und mach lieber erst einmal die Uni-Sachen. Du wirst sonst vielleicht nur vor dem Buch hängen und den Rest nicht machen wollen.😉
      Liebe Grüße
      Anne

  3. Tanja sagt:

    Hallo Anne,
    deine Rezension macht natürlich neugierig. Aber mich hindert ein Interview, welches mit der Autorin geführt wurde. Ich bin der Meinung: Wenn ein Autor nichts über sein Buch sagen kann, dann ist das echt traurig. Vielleicht bin ich auch zu prüde? Wer weiß! Nee, eigentlich ja nicht!🙂 Dafür werde ich irgendwann demnächst ein anderes Skandalbuch lesen. *grins* LG😉

    1. catbooks sagt:

      Welches andere Skandalbuch möchtest du denn lesen?!?
      Das ist aber wirklich sehr traurig!😦 Ich glaub ich werd mich nicht weiter mit ihr beschäftigen, sonst mach ich mir das Lesevergnügen kaputt…😉

  4. Marie sagt:

    Mal wieder eine sehr schöne Rezension🙂
    Bin nun bei der Hälfte und ehrlich gesagt ein klein wenig…naja enttäuscht ist nicht das richtig Wort. Ich hätte in der Tat von den sprachlichen Fertigkeiten der Autorin einiges mehr erwartet, als stets zwischen drei unterschiedlichen Gesten zu switchen: Ana beißt sich auf die Lippe, wird rot (gefühlte 5 Mal in einer Minute!) und Christian fährt sich durch das Haar. Da hätte ich mir schon ein wenig mehr erwartet. Aber in der Tat ist die „Beziehung“ zwischen den beiden schon recht interessant. Mal schauen wie es weitergeht. Vielleicht ist ja dann auch ihre „innere Göttin“ mal ein wenig ruhiger, denn evtl denkt man sich an der ein oder anderen Stelle doch wieder gewisse Dinge selbst.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s