[Aktuell] Kindle – mein neuer ständiger Begleiter!

Juhu ihr Lieben,

ich habe meinen Kindle nun schon seit über einem halben Jahr, doch vorgestellt habe ich ihn bisher noch nicht!😦 Asche auf mein Haupt! Ich bin da wirklich ziemlich nachlässig gewesen! Nun möchte ich euch anhand von Bildern meinen Kindler genauer vorstellen.

Genaue Kindle-Vorstellungen und Gedanken findet ihr z.B. bei:

Hier seht ihr meinen Kindle Keyboard 3G.😀 Es war damals schon eine ziemlich kniffige Entscheidung welchen Kindle ich mir holen sollte, doch vom Optischen und Handling mit dem Schreiben fand ich ihn einfach toll! ♥
Etwas schade ist, dass die gesamte Bedinung auf Englisch ist, aber es gibt schlimmeres.😉

Noch einmal etwas dichter angezoomt!😉 Hier seht ihr auch einen von vielen verschiedenen Bildschirmschoner des Kindle, die wundervoll sind und alles etwas mit Literatur und Wissenschaft zu tun haben.

Die Tastatur. Kleine Knöpfe, die sich leicht drücken lassen und an die man auch beim Lesen nicht rankommt, wenn man es nicht will. Ich find sie sehr schick und einfach zu verstehen, wie man z.B. Zahlen, Symbole und Sonderzeichen einfügt.

Die Anschlüsse des Kindle: Ganz vorne seht ihr die Volume-Knöpfe, um die Musik/ die Hörbücher lauter und leiser machen zu können, danach kommt der Anschluss für die Kopfhörer und der Anschluss für die Stromversorgung bzw. der Anschluss für den PC für die Datenübertragung. Ganz rechts befindet sich der Power-Knopf, um das Gerät in den Ruhezustand zu befördern oder komplett auszuschalten.

Etwas technischer: 3,5 mm Stereo-Kopfhöreranschluss, Stereo-Lautsprecher auf der Rückseite und USB 2.0 (Micro-B USB) zum Anschluss an den Netzadapter oder zum optionalen Anschluss an einen PC oder Macintosh-Computer (lt. Amazon)

Wirklich toll an dem Kindle finde ich, dass man so genannte „Collections“ erstellen kann, in denen man die E-Books sortieren kann. Das vereinfacht das Suchen um ein Vielfaches und macht es einem auch einfacher zu sehen welches E-Books man wirklich schon gelesen hat, denn ich verschiebe sie dann meistens gleich in den Ordner „gelesen“.😉

Ein kleines Beispiel, wie es aussieht, wenn man ein E-Book liest. Am unteren Rand gibt es zusätzlich eine Leiste, die den Fortschritt dokumentiert, die diesen in % oder Locations darstellt.
Für Lesezeichenliebhaber: Es ist auch möglich jeder Zeit ein „Bookmark“ einzufügen um jeder Zeit zu der Stelle wieder zurück zu kehren – auch wenn das Buch schon lange ausgelesen ist!😉

Ich konnte es mir natürlich auch nicht nehmen eine tolle Hülle zu kaufen. Ich habe mich für die passende Hülle von Amazon entschieden in Pink!😀 Wenn der Kindle schon grau ist, sollte er jedenfalls ein buntes Kleidchen haben.😉 Leider gibt es diese Hülle nicht mehr in den tollen bunten Farben bei Amazon zu kaufen… Ich hätte sie mir auch gerne noch in Apfelgrün geholt… Tja, Pustekuchen!😦
Ich bin mit dem Cover sehr zufrieden, er bietet dem Kindle viel Schutz und Sicherheit beim Transport!😀
Bei Libromanie könnt ihr einen tollen Bericht zu der Hülle in Apfelgrün lesen!😉

Besonders dieses Detail an der Tasche finde ich goldig! ♥😀

Fazit:

Ich bin sehr, sehr froh, dass ich mir damals einen Kindle gekauft habe! Vielen, vielen Dank an dieser Stelle an Cleo, die unaufhörlich von ihrem geschwärmt hat!😉 Ohne sie hätte ich nie diese tolle Leseerfahrung gemacht und mich bis an mein Lebensende geweigert einen E-Reader anzufassen. *hihi*
Komischerweise stört es mich überhaupt nicht auf einem Display zu lesen, mit Tasten umzublättern und nur eine dünne Platte in der Hand zu halten. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich wegen diesen Faktoren keine romantischen oder traurigen Gefühle empfinden kann – totaler Blödsinn! Es macht viel Spaß auf dem Kindle zu lesen und ich kann, warum auch immer, schneller lesen. Wie im Nu sind die Bücher verschlungen!😉
Seit ihr nicht komplett gegen E-Books, dann kann ich euch diesen nur empfehlen!!😀

Und wie siehst bei euch aus? Habt ihr einen E-Reader? Seit ihr mit ihm zufrieden, war es ein Fehlkauf oder eine super Investition? Wenn ihr keinen habt, gibt es dafür Gründe?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten!

3 Kommentare Add yours

  1. Ela sagt:

    Huhu,
    obwohl ich stets dagegen war, habe ich mich nun doch noch für einen Kindle entschieden. Ich hab allerdings den normalen Kindle 4, für 79€ :O)
    Der reicht mir vollkommen und ich bin, überraschenderweise, total happy mit ihm. Ich dachte immer, auf so nem Ding kann ich nicht lesen, ich brauch Papier usw.
    Im Gegenteil, es liest sich sehr angenehm :O))
    Mittlerweile lese ich abends beides, erst mein gedrucktes aktuelles Buch, dann noch ein Stündchen am Kindle.
    Ich wollte den Kindle letztendlich, damit ich unterwegs weiterhin lesen kann ohne meine Bücher mit rumzuschleppen.
    Wie oft war mir meine Tasche zu schwer wegen Hardcover? Jetzt ist das alles kein Problem mehr …
    LG Ela

  2. Hallo Anne, also ich liebe meinen „Bruno“ abgöttisch! Hätte ich nie gedacht. Ich habe den Trekstor 3.0 und bin total zufrieden! Irgendwann werde ich mir vielleicht auch mal einen Kindle zulegen. Aber im Moment reicht mir der Trekstor voll und ganz. Ich wechsel immer zwischen einem normalen Buch und einem eBook. Es ist schon sehr praktisch und ich möchte ihn nicht mehr missen!🙂
    LG Andrea

  3. Sandra S sagt:

    Hallihallo🙂
    Erstmal – ein sehr schöner ausführlicher Bericht. Ich habe nur einen „normalen“ Kindle zum Lesen, aber der zum Musikhören sieht auch vielversprechend aus. Zukünfigt werde ich auf diesen artikel hier hinweisen, wenn jemand wieder Entscheidungshilfe braucht🙂

    Ehrlich gesagt bin ich manchmal richtiggehend erleichtert, nicht so dicke Schinken mit mir rumtragen zu müssen. Gestern Abend im Bett habe ich noch ein paar Seiten „Shades of Grey“ im Liegen geschmökert – undmöglich mit dem dicken wabbeligen Buch. Der Kindle lag aber leicht und ruhig in den Händen und ließ sich viiiel einfacher umblättern.

    Auch in der Bahn weiß ich das Gewicht zu schätzen. Definitiv ein Pluspunkt für die Lesegeräte.

    Hast du schon gaaanz lange am Kindle gelesen? Mir ging es nämlich nach 3 Stunden Zugfahrt doch leider so, dass ich Kopfschmerzen hatte. Bei einem normalen Buch ist mir das noch nie passiert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s