[Rezension] Zimtküsse von Deniz Selek

am

Probleme in einer deutsch/türkischen Familie stellt man sich immer sehr schwieirg vor – Vorurteile eben! Ich hasse diese Vorurteile und wollte genau aus diesem Grund dieses Buch lesen!

Inhalt:

Mit einem neuen Pickel auf der Nase fängt alles an, dann trennen sich Sahras Eltern, und die beste Freundin schnappt sich Sahras heimlichen Schwarm. Wer braucht denn so was? Sahra flieht in die offenen Arme ihrer geliebten Oma in Istanbul. Aber da ahnt sie noch nicht, dass der fünfzehnjährige Tiago, der neu an ihrer Schule ist, verdammt gut küssen kann…

Erster Satz:

„Wieder nicht geschafft.“

Meinung:

Sahra ist halbtürkisch, halbdeutsch und lebt zusammen mit ihren Eltern in Hannover. An sich ist es kein Problem, sie wächst in normalen und sicheren Familienverhältnissen auf, hat keine Probleme in der Schule und hat Freunde, auf die sie sich immer verlassen kann. Doch als sie dann erfährt, dass sich ihre Eltern trennen und scheiden werden, bricht für Sahra eine Welt zusammen. Sie weiß gar nicht mehr wer sie wirklich ist, wohin sie gehört und wie sie überhaupt mit dieser Situation umgehen soll. Zusammen mit ihrem Vater beschließt sie erst einmal nach Istanbul zu ihrer Verwandtschaft väterlicherseits zu flüchten um sich dort zu sammeln und etwas mehr Ruhe zu haben.

Sahra ist eine liebenswerte Figur, die sich leider neben den normalen Problemen wie Schule, Liebeskummer und Stress mit den Freundinnen, auch noch Sorgen um ihre Eltern macht. Es ist eine schwere Zeit für sie. Sie verdrängt die Alltagsprobleme fast vollkommen und hat nur noch den Verlust und die Trauer vor Augen. Was wird aus ihrer Familie werden? Wie wird sie in Zukunft mit beiden Elternteilen umgehen? Werden Mama und Papa noch miteinander reden? Fragen über Fragen auf die es momentan noch keine Antworten gibt und die Sahra stark an sich selbst zweifeln lässt: Wer ist sie wirklich und wohin gehört sie? Umso besser ist es für sie, dass sie die Chance bekommt dem Alltag und den Probleme für einen Moment zu entfliehen und die ganzen negativen Erlebnisse langsam zu verarbeiten und sich in Istanbul mit ihren Verwandten abzulenken. Die türkischen Verwandten von Sahra sind wirklich goldig! Ich habe sofort ihre herzliche und warme Art gespürt und es hat mir eine Menge Spaß gemacht zusammen die Zeit mit Sahra in der mir völlig fremden Stadt zu verbringen, in der es soo viel zu entdecken und erleben gibt. Die Familie ist nicht mit den Vorurteilen der in Deutschland lebenden Türken zu vergleichen. Sie sind sehr weltoffen und leben sehr europäisch und sind gegenüber Sahras Leben in Deutschland offen! Man sollte auf jeden Fall nicht alle türkischen Familien über einen Kamm scheren und seine Vorurteile wegstecken! Toleranz ist das A und O in diesem Buch!

Ich muss zugeben, dass ich mit den vielen türkischen Begriffen und Namen so meine Probleme hatte. Es gibt (Gott sei Dank!) am Ende des Buches ein Glossar, wo die Worte genau und sehr gut erklärt sind, jedoch musste ich erst einmal diese Begriffe von den eigentlichen türkischen Namen unterscheiden, was für mich nicht einfach war. An dieser Stelle wäre es (jedenfalls für mich) besser gewesen, wenn an den Worten, die im Glossar erklärt werden, ein kleines * dran gewesen wäre. Aber nun gut, so hab ich halt etwas öfter hinten reingeschaut und mich nach den Begrifflichkeiten informiert. 😉

Das Cover finde ich ehrlich gesagt etwas gewöhnungsbedürftig und nicht gerade sehr ansprechend. 😦 Das junge Mädchen wirkt doch etwas verunstaltet mit dem Schnurbart! Ohne wäre es eindeutig schöner gewesen!

Fazit:

Zimtküsse ist ein wirklich schönes Jugendbuch, dass sich mit der Verarbeitung einer Trennung der Eltern, dem ersten Verliebt sein und das Bestehen einer Freundschaft beschäftigt. Themen, die Jugendliche im Alter von 14 Jahren durchaus sehr beschäftigen und mit denen der Umgang nicht besonders leicht ist! Dass es sich um Sahras Familie auch noch um eine deutsch-türkische handelt, ist noch etwas Besonderes und macht es für die junge Sahra nicht gerade einfacher!

Wertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Gestaltung: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nanni sagt:

    Sehr schöne Rezi, die das Buch gut beschreibt 🙂
    Ich mochte Sahra auch vom ersten Moment an richtig gern und finde, dass ihre Art das Buch zu so einem richtig schönen Lesevergnügen macht.

    Liebe Grüße Nanni

    1. catbooks sagt:

      Vielen, vielen Dank liebe Nanni!!! 😀

  2. Liebe Catbooks,

    auch dieses Jahr soll es wieder ein Bücherweihnachtswichteln geben! Bisher habe ich leider noch keinen Blog entdeckt, der das Wichteln dieses Jahr ausrichtet und deshalb habe ich mich dazu entschlossen, es selbst zu organisieren. Da mein Blog nicht allzu bekannt ist, habe ich mir gedacht, ich schreibe ein paar Buchblogger an und frage nach, ob sie Lust hätten am diesjährigen Bücherweihnachtswichteln teilzunehmen. Wenn du dieses Jahr also Lust aufs Bücherwichteln hast, dann kannst du dich unter diesem Link http://t.co/CbH0b6Re genauer informieren und dich anmelden, wenn du möchtest.

    Ich würde mich sehr über deine Teilnahme freuen, denn je mehr mitwichteln, desto mehr Spaß macht es! 🙂

    Liebe Grüße
    Lena

  3. Christoph Hampe sagt:

    hier gibt es die Geschichte noch einmal im Bild…

    1. catbooks sagt:

      Danke dir für den Film!!! 😀 Freue mich sehr, dass es nun auch einen kleinen Trailer dazu gibt!! *hihi*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s