Catbooks & Traveljournal

[Rezension] Spionin der Krone von Connie Brockway

Advertisements

Der zweite Teil hat mir viel, viel besser als der erste dieser Reihe gefallen, dass ich natürlich auch noch den dritten Teil zur Hand genommen habe. 😉

Inhalt:

Dand Ross ist der betörenden Charlotte Nash rettungslos verfallen. Doch die heißblütige Spionin der Krone darf niemals erfahren, wie es um ihn bestellt ist. Denn er glaubt, nicht der Richtige für sie zu sein. Aber dann will Charlotte den zwielichtigen Comte de Lyon verführen, um ihm einen brisanten Brief zu entwenden. Und ausgerechnet Dand soll die unschuldige junge Dame in die Geheimnisse raffinierter Liebeskünste einweihen. Bei jedem Kuss entbrennt sein Verlangen stärker, und plötzlich weiß er: Niemals darf Charlotte in den Armen eines anderen liegen…

Erster Satz:

„Charlotte verließ die Kapelle und ging zum Kreuzgang der Abtei St. Bride´s hinüber, wobei sie sich mit beiden Händen über die nackten Arme rieb.“

Meinung:

In dem dritten und letzten Teil dieser Reihe geht es um das Nesthäkchen der Familie Nash: Charlotte. Charlotte ist nicht mehr das niedliche und kleine Mädchen, wie wir es im ersten Teil erlebt haben. Sie ist erwachsen geworden und hat ihren eigenen Kopf und Meinung, die sie sehr gerne durchsetzt.
Charlotte möchte auch gerne ihrem Land dienen und nimmt ihren Vater als Vorbild und tritt in den Spionagedienst ein. Es ist für eine Frau nicht gerade einfach in einem Metier zu arbeiten, in dem Männer dominieren, doch schnell wissen die Herren die Arbeit und den Vorteil einer Frau zu schätzen und Charlotte steigt in der Hierarchie des Spionagedienstes immer höher, sodass ihre Aufträge auch immer wichtiger und anspruchsvoller werden.
Charlotte geht in ihrer Arbeit voll auf und man merkt auf jeder Seite wie viel Spaß sie hat und das ihre Leidenschaft für die verschiedensten Aufträge nie abnehmen wird! Doch trotz allem weiß sie auch wie weit sie maximal gehen darf und wie sie sich in den verschiedensten Situationen verhalten muss. Als sie erfährt, dass eine wichtige Botschaft nicht zu ihr gelangen kann, weil sie vorher abgefangen wurde, ist sie Feuer und Flamme diese wieder zu erlangen und macht sich auf den Weg nach Schottland um die Versteigerung des Briefes bei dem Comte de Lyon aufzuhalten. Sollte des Brief in die falschen Hänge gelangen, steht das Leben von vielen englischen Männern auf dem Spiel!

Dieses Buch ist von Anfang bis Ende voller Spannung und ich konnte mit dem Lesen einfach nicht mehr aufhören! Charlotte ist definitiv die mutigste, stärkste und interessanteste Schwester. Sie wirkte die ganze Zeit über immer sehr kühl, doch lernt man sie besser kennen, weiß der Leser recht schnell, dass sie das nicht und kennt auch ihre Beweggründe, wenn sie es beabsichtig eine kühle und egoistische Art an den Tag zu legen. Ihre toughe Art macht sie zu einer perfekten Hauptfigur! ♥

Doch dieser Roman würde nicht zu den Romantic Stars gehören, wenn es nicht auch einen starken Mann, Liebe, Leidenschaft und wortgewandte Dialoge geben würde! 😉 Der dritte der Rose Hunters Dand Ross ist in diesem Buch im Mittelpunkt und muss beweisen, dass er seinen Eid, auf die Familie des Offiziers Nash aufzupassen, auch nicht bricht. So kommt es, dass Charlotte sich nicht allein auf den Weg zum Comte de Lyon macht, sondern einen Beschützer hat! Doch Dand ist mehr als nur ihr Beschützer, er soll auch ihren Liebhaber spielen, um ihr Ansehen in der Gesellschaft in den Schmutz zu ziehen, damit sie zur Mätresse bei dem Comte de Lyon werden kann. Schnell merken doch aber beide, dass die Anziehungskraft zwischen ihnen sehr, sehr hoch ist und Dand es nicht gerade recht, dass Charlotte sich für einen Auftrag so in den Schmutz ziehen lassen möchte. Dand ist mir ebenfalls sehr schnell sympathisch geworden. Er ist in seinen Taten und seinen Handlungen voller Leidenschaft und man merkt total wie viel Liebe sich gegenüber Charlotte entwickelt und die damit vorhandene Eifersucht immer stärker wird. *hihi* Es macht immer wieder Spaß zu sehen, wie ein gestandener Mann sich wie ein kleiner Junge verhält, wenn es seine Frau geht! 😉 Dank den Rückblicken in seine Vergangenheit, kann der Leser ihn gut kennen lernen, und einige Fragen, die sich im Laufe der ersten beiden Teile angehäuft haben, konnten nach und nach geklärt werden.

Das Cover ist genauso super wie die der anderen Teile und passt perfekt zu dem kompletten Reihe! Die Dame wirkt etwas dominanter, was auch zu Charlotte und dem gesamter Inhalt des Buches passt! Ich bin auf jeden Fall begeistert! 😉

Fazit:

Mit dem dritten Teil „Spionin der Krone“ hat Connie Brockway einen phänomenalen Abschluss der Trilogie hingelegt! Dieser Teil ist der spannendste, interessanteste und leidenschaftlichste von allen Drei und wurde ohne offene Fragen abgeschlossen! 😀 Ich bin jetzt im Nachhinein sehr froh, dass ich diese Reihe begonnen habe und die Nash Schwestern mitsamt ihren Abenteuern und Männern kennenlernen dufte! 😉

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Teilen:

Teil 1: Der Kuss des Spions (Rezension)
Teil 2: Spion meines Herzens (Rezension)
Teil 3: Spionin der Krone

Wertung: 

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5

Advertisements