[Rezension] Falsches Geheimnis von Sylvia Stuckmann

am

Sylvia Stuckmann setzt sich mit diesem Buch mit dem Thema „sexueller Missbrauch“ auseinander, das leider noch ein ziemliches Tabuthema in unserer Gesellschaft ist…

Inhalt:

Welches Mädchen freut sich nicht, wenn es für Fotos Modell stehen darf? Doch als Jo immer dreistere Forderungen stellt, möchte Nicki aussteigen und gerät damit in eine Lawine aus Drohungen, Angst und Einsamkeit. Verzweifelt sucht sie Schutz bei mächtigen Fantasiegestalten und übersieht dabei fast, dass sie reale Freunde hat, die helfen können. Sie müsste nur endlich reden …

Erster Satz:

„Gespannt sieht Nikola sich um.“

Meinung:

Schon nach wenigen Seiten bin ich von diesen Buch total platt und wusste nicht so recht was ich machen sollte! Soll ich weiter lesen und  das flaue Gefühl im Magen ignorieren oder soll ich lieber aufhören und auf mein Bauchgefühl hören? Ich habe dieses Mal nicht auf mein Bauchgefühl gehört, denn  auch wenn man am liebsten nicht mit diesem Thema in Berührung kommen möchte, so sollte man trotzdem nicht wegsehen bzw. in diesem Fall das Buch nicht weglegen! Ich muss zugeben, dass ich ebenfalls auch etwas Angst hatte, dass dieses Thema sehr oberflächlich, abgedroschen und etwas abstrus behandelt wird. Doch ich kann bestätigen, dass dies nicht der Fall ist! Sylvia Stuckmann beschreibt die junge Nikola und ihre Situation mit viel Gefühl und absolut realistisch. Man sieht wie schnell und leicht junge Kinder in eine solch fürchterliche Situation geraten können, obwohl sie von ihren Eltern gelernt haben nicht mit Fremden mitzugehen. Nikola hat mit Schuldgefühlen, Selbstekel, Ängsten vor diesem Mann und anderen Männern, taktische Erpressung und einer ziemlichen Einsamkeit zu kämpfen. Diese Gefühle sind so gut dargestellt, dass mir selbst beim Lesen die Luft weggeblieben ist! Ich wäre so gerne ins Buch gestiegen und hätte Nikola aus den Fängen dieses fürchterlichen Mannes befreit. Leider habe ich keinen Weg gefunden, um das zu machen!😦
An dieser Stelle fragt man sich immer wieder wie das passieren kann? Gibt es eine Seite, die Schuld hat? Haben die Eltern sich nicht gut genug um das Kind gekümmert? Fühlte es sich vernachlässig oder hat es nicht alles bekommen? So scheint es mir teilweise bei Nikola, die gerne Geld verdienen möchte um sich endlich ein neues Fahrrad kaufen zu können. Doch eigentlich kann man der Mutter auch nicht die Schuld geben! Mehr als arbeiten und versuchen genug Geld für die Familie zu verdienen geht auch nicht. Oder ist Nikola zu gut gläubig? Seelisch labil? Keine guten Freunde, die sie unterstützen?
Es wird mit Sicherheit eine Mischung aus allem sein und Faktoren eine Rolle spielen, die noch weit in der Vergangenheit des jungen Mädchen liegen.

Das Buch hat sich, abgesehen vom Inhalt, wunderbar gelesen. Sylvia Stuckmann weiß es den Leser zu fesseln und mit ihren Worten in den Bann zu ziehen! Und das ist bei diesem Thema nicht gerade leicht! *Daumen hoch*

Das Cover ist sehr minimalistisch, doch zeigt ganz klar das Gefängnis in dem sich Nikola sowohl in ihrem Kopf als auch in dem Fängen des Mannes befindet. Genauso eine Grau-Zone, wie das Thema „Missbrauch“ in unserer Gesellschaft leider ist, ist auch das Cover in dieser Farbe gehalten! Finde ich wirklich gut gelungen!!😀

Fazit:

Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite emotional völlig mitgenommen! Besonders gut finde ich, dass es auf jeden Fall auch so geschrieben, dass dieses Buch Jugendliche ab einem Alter von ca. 12 Jahren lesen können ohne das zu sehr ins Detail gegangen wird. Ich kann euch dieses E-Book voll und ganz ans Herz legen, denn auch für zartbesaitete, wie ich es selbst bin, ist dieses Buch auch etwas!

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s