[Rezension] Tatsächliche Liebe in Notting Hill von Ali McNamara

Ein bisschen Liebe, ein bisschen Romantik, ein bisschen London und mein Leben ist in Ordnung!😉

Inhalt:

Scarlett liebt Filme – vor allem die mit Hugh Grant. Sich in Filme hineinzuträumen ist einfach so viel aufregender als ihr wahres Leben: Sie arbeitet in der Firma ihres Vaters und ist mit dem zuverlässigen aber langweiligen Kinoketten-Besitzer David verlobt. Doch dann wird sie darum gebeten, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen – und plötzlich scheint es so, als spiele sie die Hauptrolle in einem ihrer Lieblingsstreifen. Angefangen mit ihrem unglaublich attraktiven, wenn auch ein wenig wortkargen Nachbarn…

Erster Satz:

„Wie Julia Roberts fühlte ich mich nicht gerade, als ich die stickige, überfüllte Londoner U-Bahn verließ.“

Meinung:

Als ich mit dem Lesen von „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ begonnen habe, war ich die ersten 70 Seiten doch ziemlich skeptisch und wusste nicht so recht, wie ich die Geschichte und die Figuren einordnen soll. Mir war das alles nicht so ganz geheuer und die chaotische Filmfanatikerin Scarlett ging mir auch etwas auf die Nerven… Wenn man nach 70 Seiten schon ein solches Gefühl hat, frage ich mich meistens relativ schnell „Was nun?“. Ich habe mich fürs Weiterlesen entschieden und es überhaupt nicht bereut!😉
Ziemlich plötzlich hat sich das Blatt gewendet und ich konnte mich voll und ganz auf das Buch einlassen. Umso mehr ich von Scarlett, ihrem Leben und ihre Vorliebe für vieler meiner Lieblingsfilme erfahren durfte, umso sympathischer ist sie mir geworden und ich wollte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Scarlett kennt (gefühlt) alle Filme, die mit Romantik zu tun haben, auswendig, sowohl die einzelnen Szenen, als auch die die Texte der Figuren. Ihr größter Traum: das Leben verläuft genauso wie in ihren Lieblingsfilmen. Doch das das nicht funktionieren kann, glaubt so ziemlich jeder aus ihrem Umfeld… Um es ihnen zu beweisen und etwas mehr Abstand von ihren Problemen in Stratford zu bekommen, zieht sie vorübergehend nach London, um ein Haus in Notting Hill zu hüten. Eine Achterbahn der Gefühle und Ereignisse beginnt!

Scarlett scheint zwar mit ihrem Film- und Kinotick verrückt zu sein, doch das finde ich ganz und gar nicht! Egal ob Kino, Fernsehen oder Buch, so ziemlich jeder Menschen begibt sich gerne in eine andere Welt, lässt sich fallen und lernt andere Städte, Länder, Welten und Menschen kennen, die er in seinem wahren Leben wohl niemals treffen wird. Scarlett ist zwar schon etwas sehr fanatisch, doch das macht sie auch schon wieder sympathisch und liebenswürdig!😉
Neben Scarlett, gibt es auch noch Sean, der eher zufällig ihr Leben eingetreten ist und anfängt es durcheinander zu bringen. Sean habe ich von dem ersten Wort an in mein Herz geschlossen. Er ist fast das komplette Gegenteil von ihr und hat trotzdem haben sie so viele Gemeinsamkeiten. Sie scheinen sich gut zu ergänzen, obwohl sie immer wieder in einigen Szenen aneinander geraten. Doch wenn es da nicht das Wörtchen „wenn“ geben würde… Scarlett ist mit dem „Handwerker-König“ (Achtung Ironie!) verlobt und wird in wenigen Wochen heiraten!

Dieses Buch ist nicht nur für alle Liebhaber von Frauenliteratur etwas, sondern auch für die Filmliebhaber unter den Lesern! Etwas Besonderes sind die vielen Filmzitate, die verschiedensten Szenen und Andeutungen, die man allerdings auch nur verstehen kann, wenn man auch die Filme kennt. Daher ist hier eine kleine Zusammenfassung für euch, welche Filme ihr für dieses Buch kennen solltet, um auch wirklich Spaß daran zu haben: Tatsächlich Liebe, Notting Hill, Thelma und Louise, Bridget Jones, 4 Hochzeiten und ein Todesfall, Pretty Woman und Schlaflos in Seattle.

Das Cover finde ich durch und durch gelungen. Ansprechend gestaltet und es erinnert mich doch etwas an eine bestimmte Szene aus Bridget Jones.😉 Als Highlight in diesem Buch, findet der Leser am Ende des Buches noch ein kleines Filmquiz und Wissenswertes über die Filme. Mir hat das Raten auf jeden Fall viel Spaß gemacht!😉

Fazit:

Ich bin von dem Buch hin und weg! Ich habe mich in die Geschichte, die einigen vielleicht etwas unrealistisch vorkommen könnte, völlig verliebt. Meine Leidenschaft für diese wunderbaren Filme wurde wieder zum Leben erweckt, dass ich sie am liebsten alle gleich hintereinander sehen wollen würde.
Die Geschichte ist gefühlvoll und romantisch geschrieben, dass sie mich vollkommen eingenommen hat, dass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe! ♥

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

2 Kommentare Add yours

  1. Fabella sagt:

    Oh das klingt auch nacheinem wundervollen Buch. Muss ich doch direkt mal nach Ausschau halten.

    Danke für die schöne Rezi, die einen dazu bringt, das Buch selbst lesen zu wollen!

  2. Kari sagt:

    Ich bin zwar kein Fan von Frauenliteratur, aber zwischendrin hab ich auch gerne mal einfach ein schönes Buch für’s Herz und wenn das nun schon mit dem Filmgenre verflochten wird. Ich glaube, ich schaue es mir gleich mal näher an, klingt nämlich so, als könnte es mir gefallen.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s