[Rezension] Das Luftblumenhaus von Nancy Salchow

am

LuftblumenhausNachdem ich „Doppelkinnbonus“ von Nancy Salchow gelesen habe und mir das Buch sehr gut gefallen hat, wollte ich auf jeden Fall noch weitere Bücher von der Autorin lesen. Daher habe ich mir gleich mal ihr neustes Buch geschnappt und mit dem Lesen begonnen!😉

Inhalt:

Als professionelle Songtexterin könnte Tina es sich aussuchen, welche Aufträge sie annimmt. Trotzdem gelingt es ihr nicht, das Angebot von Piets Band abzulehnen – Piet, der Mann, der einst ihr Herz gebrochen und inzwischen ein Kind mit einer Anderen hat. In einem Ferienhaus an der Ostsee, ihrer alten Heimat, versucht sie, in völliger Abgeschiedenheit an den Texten für das Album der Band zu arbeiten. Doch beim Schreiben suchen Tina seltsame Ahnungen heim. Fast scheint es, als läge eine Energie in der Luft, die all die Emotionen auffängt, die je von Menschen in das kleine Haus am Meer getragen wurden. Und während die Geschichten des Hauses unerklärlichen Einfluss auf Tinas Texte nehmen, überkommt sie eine unfassbare Erkenntnis: Es ist die Liebe höchst selbst, mit der sie unter einem Dach lebt. Und die hat einiges mit ihr vor.

Erster Satz:

„Es war nicht meine Idee, das mit dem Ferienhaus.“

Meinung:

Die junge Tina ist professionelle Texterin und arbeitet für eine Band, die einen sehr charismatischen und gut aussehenden Mann als Frontmann hat: Piet. Er ist ein Mann bei dem Tinas Herz höher schlägt, doch er hat ihr dieses gebrochen als er lieber mit einer anderen zusammen sein wollte, mit ihr jetzt ein Kind hat und dann auch noch weiterhin möchte, dass sie zusammen arbeiten.
Um wieder auf andere Gedanken zu kommen und sich wieder voll und ganz auf die Arbeit und das Texten von Songs zu konzentrieren flieht sie von Hamburg in ein kleines Örtchen an die Ostsee. Sie selbst kommt von dort und daher gestaltet sich ihr Aufenthalt alles andere als ruhig und gelassen, wie sie es sich vorgestellt hat. Immer wieder trifft sie alte Bekannte auf ihrem Weg, wie z.B. unter anderem ihren alten Lehrer, mit dem sie immer wieder gerne einen netten Plausch hält und auch eine alte Schulkameradin Celine, die teilweise doch recht anstrengend in ihrer Art ist.

„Das Luftblumenhaus“ ist mein zweites Buch von Nancy Salchow und ich bin von dem Schreibstil wieder sehr begeistert. Sie zeichnet die Protagonistin Tina mit viel Tiefgründigkeit und zusammen mit der Atmosphäre der Ostsee fühlt man sich sehr wohl beim Lesen des Buches. Tina ist mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe besonders in der Anfangsphase sehr mit ihr wegen ihrem Liebeskummer gelitten. Umso mehr hat es mich gefreut, dass der Ortswechsel ihr beim Strukturieren ihres Lebens hilft und sie langsam aber sicher Fahrt in die richtige Richtung aufnimmt.

Das Cover ist traumhaft. Luftig, locker, leicht! Ein absoluter Eyecatcher und genau deswegen würde ich es immer wieder schon allein wegen dem Cover kaufen.😉

Fazit:

Nancy Salchow ist mit ihrem Buch „Das Luftblumenhaus“ ein emotionales, gefühlvolles und sehr atmosphärisches Buch gelungen, das ich sehr gerne gelesen habe und ich jedem besonders jetzt im Frühling und bald im Sommer ans Herz legen möchte.

Wertung: 

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s