[Rezension] Der 48-Stunden-Mann von Susan Mallery

am

Wer mich kennt, weiß das ich alle Bücher von Susan Mallery lese und so natürlich(!!) auch dieses!😉

Inhalt:

Er ist der Traum jeder Schwiegermutter, Hannah würde ihn gern als Ehemann behalten. Aber Nick spielt ein gefährliches Spiel!“Ich brauche einen Ehemann.“
Nach einem Margarita und einigen Gläsern Tequila schaut Polizistin Hannah in Nick Archers blaue Augen und sieht die Lösung ihrer Probleme vor sich: Dieser sexy, aber zwielichtige Grundstücksmakler ist ihr Mann! Für ein Wochenende jedenfalls, an dem er beim ersten Treffen mit ihrer Mutter den glücklich Verheirateten spielen soll. Dass Hannah den echten nach genau fünf Tagen abgeschrieben hat, muss so niemand erfahren Und tatsächlich spielt Nick seine Rolle glänzend, entpuppt sich nicht nur als Traum aller Schwiegermütter, sondern lässt auch Hannahs Herz höher schlagen. Schon träumt sie von einer Zukunft an seiner Seite, da kommt für alle die erschütternde Wahrheit ans Licht: Es existiert niemand mit dem Namen Nick Archer!

Erster Satz:

“ „Du musst aus der Stadt verschwinden“, drängte Captain Rodriguez.“

Meinung:

Susan Mallery hat mal wieder gezeigt wo der Hammer hängt und wie man als eine der besten Frauenromane-Autorin Bücher schreibt!
„Der 48-Stunden-Mann“ ist ein locker und flockige Geschichte, die mein Herz mit den vielen romantischen und gefühlvollen Szenen höher schlagen lässt! ♥

Anfangs scheint die Geschichte etwas abgedreht und so gar nicht als ob diese Geschichte von Susan Mallery geschrieben sein konnte. Doch sie zeigt einfach, dass eine Liebesgeschichte dieses Mal auch aus anderen Zutaten bestehen kann.😉
Hannah hatte keine einfache Jugend. Als sie plötzlich einen Brief von ihrer leiblichen Mutter erhält wird sie leicht panisch, weil sie keinen Ehemann vorzeigen kann und sie ihre schwerkranke Mutter nicht enttäuschen möchte. Sie bittet den charismatischen Nick ihren Ehemann für ein Wochenende zu spielen und mit zu ihrer Mutter zu fahren. Dort angekommen verläuft natürlich alles anders als sie sich das vorstellt und ihre Mutter mitsamt ihrer Familie ist so warm und herzlich, dass es für beide sehr schwer wird von ihnen und voneinander loszukommen. ;) Doch so schön es doch ist so scheint das Glück nicht lange aufrecht zu bleiben. Nick verbirgt ein Geheimnis und auch Hannahs Mutter und ihre neue Familie wissen noch lange nichts von ihrer Lüge, dass sie in Wahrheit eigentlich keinen Ehemann hat. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie wird Hannah und ihre Familie auf die Wahrheit reagieren? Wird es etwas an der Beziehung zueinander ändern?

Die Harmonie zwischen den einzelnen Figuren gefällt mir sehr gut. Obwohl sie teilweise so unterschiedlich sind, haben sie auch so einige Gemeinsamkeiten, die auf den ersten Blick nicht sofort sichtbar sind. Nick und Hannah müssen sich erst einmal beschnuppern und kennenlernen, um dann auch einschätzen zu können, ob sie zusammen passen. Es macht solo viel Spaß die beiden im Laufe der Geschichte zu verfolgen.
Neben den beiden Hauptfiguren gibt es ebenfalls eine Menge Nebenfiguren, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Das schwierige an dieser Situation ist, dass man sich die vielen Namen, Gesichter und Stellung in der neuen Familie merken muss.😉 Aber etwas Training für das Langzeitgedächtnis schadet ja auch nicht.^^

Das Cover ist mal wieder Knaller und ich freue mich, dass der Titel so wunderbar in das Bild des Cover muteingebaut wurde. Es wird der wundervollen Autorin und dem Inhalt absolut gerecht! ♥

Fazit:

Susan Mallery steht auf dem Buch drauf und es ist auch Susan Mallery drin! Ich bin absolut begeistert, habe das Lesen der Familien- und Liebesgeschichte genossen und war sehr traurig, als das Buch nach 300 Seiten auch schon wieder vorbei war!😦
Etwas schade finde ich, dass es sich bei diesem Buch einen Teil einer Reihe handelt und auch noch der 7. Teil! Wieso kann MIRA die Bücher nicht in der richtigen Reihenfolge rausbringen? Die vorigen Teile sind teilweise schon beim CORA-Verlag erschienen und ich hoffe sehr, dass diese auch bei MIRA noch einmal erscheinen.😉

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

3 Kommentare Add yours

  1. Sandra S. sagt:

    Echt, das ist Teil einer Reihe??? Oh wie fies, bestimmt geht es sonst um die anderen Brüder und jetzt weiß man alles😦

    1. catbooks sagt:

      Ja, fand ich auch blöd als ich das erfahren habe. Gott sei Dank erst danach!😉
      Ich habe aber das Gefühl nicht alles über die anderen Geschwister zu wissen, was auf der einen Seite ganz gut ist, aber auf der anderen hat man das Gefühl nicht mehr voreingenommen an die anderen Bücher (wenn sie noch bei MIRA erscheinen sollten) rangehen zu können. Schade!

  2. Susi sagt:

    Als richtiger Susan Mallery Fanatiker und nach sorgfältiger Recherche konnte ich mir die übrigen Teile, bis auf einen, besorgen. Gott segne ebay🙂 Und da es halt ne Serie ist, bin ich am überlegen, ob ich trotz des fehlenden Teils bei Band 1 starte oder erst den“48 Stunden Mann „lese . mmh. Also, was meinst du, kann ich dieses Buch so lesen, oder sollte ich doch bei Band 1 starten um Schritt zu halten?

    Liebe liebe Grüße

    Susi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s