[Rezension] Blaubeeren und Vanilleeis von Gudrun Helgadottir

Wie ihr wisst liebe ich Kinderbücher und ich habe mich gefreut, dass ich jetzt auch eine Autorin gefunden habe, die aus Island kommt und somit ein typisches isländisches Kinderbuch lesen zu dürfen! 😀

Inhalt:

Alles, was Lolla fehlt, ist der richtige Mann an ihrer Seite sowie ab und zu das nötige Kleingeld. So zumindest sieht es der achtjährige Tumi. Eine Lösung für dieses Problem hat er natürlich auch schon: Seine Mama muss einfach mit dem örtlichen Bankdirektor verkuppelt werden. Doch das ist gar nicht so leicht. Statt des neuen Wunsch-Papas steht an Lollas großem Geburtstagsfest plötzlich der alte Filialleiter im Garten der Familie. Der bedankt sich zwar artig für die Einladung, ist aber ganz und gar nicht der, den sich der Junge vorgestellt hatte. Aber bestimmt fällt Tumi da auch noch was ein.

Erster Satz:

„Eigentlich wohnt Tumi nicht bloß in einem Haus, sondern in Häusern.“

Meinung:

Wir befinden uns in diesem Buch in „Wallhof“ auf Island, wo die Kinder Lolla, Tumi und Vala zusammen mit ihrer Mutter und ihren Großeltern, leider aber ohne Vater leben. Dadurch das sich alle sehr lieb haben, sie gute Freunde haben und auch immer etwas los ist, wirkt das Leben auf dem Wallhof nahezu perfekt, wäre da nicht das „Problem“, dass die Familie nicht genügend Geld hat und die Mutter keinen Mann an ihrer Seite hat. Der letzte Punkt ist allerdings eher der Standpunkt des kleinen Tumi, der davon sehr überzeugt ist. Ohne Mann kann das ja nichts werden! 😉
Als sich Tumi auf die Suche nach einem neuen Mann macht, macht er einen idealen Fund: der Filialleiter der Bank! Nun kommt allerdings noch das schwierigste auf Tumi zu, seine Mutter mit dem Filialleiter bekannt zu machen…

Gudrun Helgadottir hat ein wundervolles und liebenswertes Kinderbuch geschrieben, das mich allerdings vom Schreibstil her sehr stark an Astrid Lindgren erinnert hat. Die Charaktere sind goldig und alle voller Lebensfreude, die sofort auf den Leser überschwappt! Doch neben den niedlichen Figuren und der tollen Geschichte lernen die Kinder aber auch etwas über Freundschaft, Familie, Zusammenhalt und Ehrlichkeit, was für die Entwicklung unabdingbar ist! Auch wenn die Familie nicht so viel Geld hat, so vermitteln die Erwachsenen allen, dass es nicht immer nur auf das Geld ankommt, sondern auf die Liebe, die Gesundheit und das Lebensglück.

Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet worden, einzig und allein der Titel hat mich etwas verwirrt, denn so wirklich passt dieser nicht.

Fazit:

Ich habe mich in dieses Buch verliebt! ♥ Die gesamte Familie ist liebenswert, die Kulisse ist so beruhigend und idyllisch und neben dem Ganzen, können die Kinder beim Lesen oder Vorlesen noch einiges Lernen. 😀 Ich kann euch dieses Buch für euch als Kinderbuchliebhaber oder auch für eure eigenen Kinder nur ans Herz legen!!

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. nispuk10 sagt:

    Ist das Buch nicht schon verfilmt worden ? Oder irre ich mich.

    1. catbooks sagt:

      Echt? Oh, das weiß ich leider nicht.. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s