[Rezension] Pippa, die Elfe Emilia und die Katze Zimtundzucker von Barbara van den Speulhof

Der Titel und auch das Cover haben mich so angesprochen, dass ich das Buch schon allein deswegen lesen MUSSTE!😉 *hihi*

Inhalt:

Als Pippa die Puppe Emilia geschenkt bekommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen wird. Denn Emilia ist eine Elfe mit Mut für drei. Und Mut kann Pippa gut gebrauchen, denn um die Katze Zimtundzucker zu retten, stürzt sie sich mit Emilia Hals über Kopf in ein großes Abenteuer…

Erster Satz:

„Nein!“

Meinung:

Pippa ist kein Einzelkind. Sie hat noch Brüder, mit denen sie es nicht gerade einfach hat. Sie ist immer wieder der Mittelpunkt der Spiele von ihnen und wird dabei meistens nur geärgert. Doch sls sie Oma Dotti kennenlernt, findet sie nicht nur einen Menschen, mit dem sie gerne ihre Zeit verbringt, sondern auch ihre neue Freundin Emilia. Emilia ist eine Puppe, doch keine gewöhnliche, wie sie bei jedem Mädchen im Kinderzimmer steht. Sie ist eine Elfe und sie stellt Pippas Leben gehörig auf den Kopf. Emilia ist keine einfache „Person“. Sie ist tyrannisch und macht weder Pippa, noch dem Leser es sehr leicht.
Während Pippa Emilia sofort ins Herz geschlossen hat, hatte ich einige Probleme mit ihr warm zu werden. Doch trotz ihrer anstrengenden Art ist Emilia genau die richtige Freundin für Pippa. Pippa wird immer mutiger und selbstbewusster, dass sie auch bei der Rettung der Katze Zimtundzucker mithilft.

Ich habe dieses Buch wirklich sehr, sehr gerne gelesen! Ein Buch voller Wahrheit, Fantasie und Spaß neue Abenteuer zu erleben. Doch besonders toll fand ich, dass Pippa immer wieder dabei ist neue Wörter zu lernen und diese auch so schnell wie möglich auch versucht anzuwenden, damit diese Wörter nicht „welken“. Es ist schön, dass die Autorin hier den Lesern bzw. Zuhörern zeigt, wie viel Freude Wörter machen können.😀 Pippa entwickelt sich immer mehr zu einer wahren Detektivin auf der Suche nach neuen Wörtern.

Das Buch beinhaltet zwar eher weniger Illustrationen, aber die, die es gibt sind einfach nur toll gemacht und geben der Geschichte etwas mehr Dimension. ♥ Das Buch eignet sich nicht nur zum Selbst-, sondern auch sehr gut zum Vorlesen. Die Sprache ist kindgerecht, aber auch nicht zu kindlich. Perfekt für die jungen Leser ab ca. 8-10 Jahren.😀

Fazit:

Ich habe dieses Kinderbuch verschlungen und kann es allen Lesern, Eltern und Kindern, die gerne Geschichten voller Fantasie lesen, nur ans Herz legen. Ich habe mich in der Geschichte bei den tollen verschiedenen Figuren wohlgefühlt und freue mich schon sehr auf das zweite Abenteuer von Pippa und Emilia.

Hinweis:

Die Reihe besteht aus folgenden Teilen:

Teil 1: Pippa, die Elfe Emilia und die Katze Zimtundzucker
Teil 2: Pippa, die Elfe Emilia und die Käsekuchenschlacht (Rezension)
Teil 3: Pippa, die Elfe Emilia und das Heißundeisland (Rezension)

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s