[Rezension] Der Wind der Erinnerung von Kimberley Wilkins

WOW, WOW, WOW!!!

Inhalt:

Als Emma das Haus ihrer verstorbenen Großmutter Beattie erbt, hat sie wenig Lust, sich mit Kisten voller Erinnerungsstücke herumzuschlagen. Doch ein mysteriö­ses Foto lässt sie nicht mehr los. Es zeigt Beattie als junge Frau neben einem Mann, der besitzergreifend die Arme um sie legt. Zwischen den beiden: ein kleines rothaariges Mädchen. Der Mann ist nicht Emmas Großvater – und wer ist das Kind? Schon bald vermag sich Emma den Geheimnissen von Beatties Vergangenheit nicht mehr zu entziehen…

Erster Satz:

„Das Mädchen tanzte.“

Meinung:

„Der Wind der Erinnerung“ ist eines der schönsten, ergreifendsten, liebevollsten, emotionalsten und traumhaftesten Bücher, das ich je in meinem Leben gelesen habe!  Da frage ich mich wirklich, wieso habe ich über ein Jahr gebraucht dieses Buch zu lesen?!? Aber gut, dass ich doch noch dazu gegriffen habe! 😉 Solltet ihr es noch nicht getan haben, dann holt es SOFORT wieder nach! 😀

Emma, eine weltberühmte Ballerina, muss Dank eines Schicksalsschlages mit ihrem Leben von vorn beginnen. Auf ihrem doch recht beschwerlichen Weg findet sie immer mehr über ihre geliebte und leider verstorbene Großmutter Beattie raus, die in diesem Buch ebenfalls eine große Rolle spielt. Denn neben Emmas Geschichte, wird auch die von ihrer Großmutter Beattie erzählt. Zwei unterschiedliche Leben, zu unterschiedlichen Zeiten, eine Familie und ein großes Geheimnis, dass zu lüften gilt. Mehr möchte ich an Inhalt gar nicht verraten, denn es gibt für den Leser sehr viel zu erleben und entdecken. Zwei Frauen, die stark sein müssen, die versuchen kaum Gefühle zu zeigen, unter enormen Druck stehen, insgeheim immer an die große Liebe glauben, doch auch lernen müssen mehr auf ihr Herz und weniger auf den Verstand zu hören.

Emma und Beattie haben mich von Anfang an völlig in ihren Bann gezogen. Ich habe mich in der Geschichte so heimisch, aufgehoben und willkommen gefühlt, wie ich es schon lange nicht mehr erfahren habe. Besonders dieses Gefühl „angekommen zu sein“, hat mich sehr berührt. Kimberly Wilkins hat eine ganz besondere Art und Weise die Geschichte zu schreiben, die soooo herzerwärmend ist. Ich habe doch so einige Taschentücher gebraucht, um die letzten Seiten auch noch lesen zu können. 😉 Ich habe mich beim Lesen einfach glücklich gefühlt und bin sehr froh, dass ich jedenfalls für eine kurze Zeit ein Teil dieser wundervollen Geschichte sein durfte! 

Ein Cover als Postkarte?!? Habe ich noch nie gesehen, aber es passt perfekt in diese Geschichte voller Erinnerungen. 😉

Fazit:

BItte, bitte lest dieses Buch und lässt die Magie in euer Herz! Alles Fans von Familiengeschichten, von Kate Morton und die eine Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit lieben, werden viel Freude mit diesem Buch haben! 

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s