[Rezension] Traumsammler von Khaled Hosseini

Als kurze Einleitung zu meiner ersten Rezension bei catbooks ein paar allgemeine Worte. Nach einigem Hin- und Herüberlegen, welches Buch als erstes vorgestellt werden sollte, stand für mich dann doch sehr schnell der „Traumsammler“ fest. Denn von keinem anderen Autor habe ich so sehr ein neues Buch herbeigesehnt…

Inhalt:

Die kleine Pari ist drei Jahre alt, ihr Bruder Abdullah zehn, als sie mit ihrem Vater aus dem afghanischen Dorf Shadbagh auf einen Fußmarsch quer durch die Wüste aufbrechen. Nach dem Tod der Mutter hat Abdullah seine Schwester großgezogen. Sie besitzen nichts, nur die Geschichten, die der Vater ihnen erzählt, und den unerschütterlichen Glauben aneinander. Doch am Ende der Reise, in Kabul, wartet nicht das Paradies, sondern die herzzerreißende Trennung der beiden Geschwister, die ihr Leben für immer verändern wird.
Vor dem Hintergrund der afghanischen Tragödie schildert Khaled Hosseini ihre Geschichte. Mit tiefem menschlichen Empfinden erzählt er, welche ungeahnten Geschehnisse die Trennung der beiden Geschwister in Gang setzt – und wie sie in den Leben anderer auf der ganzen Welt nachhallt.

Erster Satz:

„Ihr wollt eine Geschichte hören?“

Meinung & persönliches Fazit:

Gute vier Jahre habe ich darauf gewartet, dass Khaled Hosseini, ohne Zweifel einer meiner Lieblingsautoren, nach seinen zwei grandiosen Romanen „Drachenläufer“ und „Tausend strahlende Sonnen“ endlich ein weiteres Buch veröffentlicht. Und was soll ich sagen, das lange Warten hat sich gelohnt. Jeder Leser der den Stil und die Tiefgründigkeit von Khaled Hosseini mag, wird von diesem Buch keinesfalls enttäuscht sein.

An dieser Stelle möchte ich garnicht viel verraten, denn dies würde ohne genaueres Erklären der einzelnen Figuren und dessen Hintergrundgeschichten nicht funktionieren und ein dementsprechendes ausuferndes Ausmaß annehmen. Aber soviel sei verraten: jeder Leser muss sich vorab auf einige Zeitsprünge, sowie Sprünge innerhalb der erzählenden Figuren einsstellen. Daran musste ich mich zunächst gewöhnen und war das ein oder andere Mal verwirrt in welchem Zusammenhang die Figuren mit der bereits erzählten Geschichte stehen. Das mag aber auch daran liegen, dass ich aus zeitlichen Gründen immer nur kurze Teile lesen konnte und ich diese Eigenschaft somit nicht automatisch bemängeln möchte.

Mein persönliches Fazit ist, dass es mich sehr berührt hat, wie tief die Geschwisterliebe und das Fehlen eines solchen Teils gehen kann, sodass ich mich sehr glücklich schätze zwei wundervolle Geschwister um mich zu haben.

Wertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5
Preis/Leistung: 4/5

Danke fürs Lesen!

Marie

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Marie,

    vielen Dank für diese tolle erste Rezension von dir. 🙂 Ich lese „Traumsammler“ gerade, habe die ersten drei Kapitel gelesen und heute werden noch ein, zwei weitere folgen. Khaled Hosseini ist auch für mich ein grandioser Erzähler, der seinen Lesern aber auch einiges an Emotionen abverlangt. Seine Bücher sind keine leichte Lektüre, aber ich lese ihn trotzdem immer wieder sehr gerne. 🙂

    1. Vielen lieben Dank! Dann wünsche ich dir weiterhin ganz viel Spaß beim Lesen! Du kannst mir ja wenn du magst kurz schreiben, wie du selbst das Buch fandest, wenn du es fertig hast und ob es sich im Beliebtheitsgrad den beiden Vorgängern einreihen kann 🙂

      1. Das mache ich gerne. Und auf meinem Blog wird es ganz bestimmt auch eine Rezi geben. 🙂

      2. Oohh ich bin schon jetzt gespannt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s