[Blogparade] Jahresabschluss 2013

Ich verfolge die Blogparade von der lieben Katrin von Buchsaiten schon seit 5 Jahren und ich habe – warum auch immer – kein einziges Mal daran teilgenommen. 😦 Nun denke ich, ist es soweit und ich werde über meinen Schatten springen und nun auch endlich meinen Beitrag leisten! 😉

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Gleich die erste Frage ist wahnsinnig schwierig für mich, doch nach längerem Überlegen habe ich mich für „Emil und der Pelikanmann“ von Leena Krohn entschieden. Das Buch wirkte auf mich anfangs wie eine kurzweilige, oberflächliche, aber doch interessante Geschichte, die sich schnell weg lesen würde. Doch das sich dahinter mehr als nur eine nette Geschichte für 10-12-jährige befindet, hätte ich nicht erwartet.
Leena Krohn schafft einen Blick auf die Menschen. Sie zeigt in dieser wundervollen Geschichte wie hellhörig und offenen Kinder durch die Welt gehen, wie voreingenommen die Erwachsenen durch ihre Lebenserfahrung sind und wie die Welt der Menschen und die der Tiere wirkt. Lesenswert!

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Bei dieser Frage musste ich hingegen gar nicht lange nachdenken, denn das ist leider das Buch „Naschmarkt“ von der lieben Anna Koschka, alias Claudia Toman. Durch die vielen positiven Blogger-Stimmen, habe ich mich sehr auf eine lustige, romantische Chick-Lit-Lektüre gefreut, doch leider bin mit der Geschichte und den Figuren so komplett gar nicht warm geworden. 😦 Dotti hat mich einfach nur genervt und die gesamte Atmosphäre hat mich auch nicht eingenommen. Mir tut es wahnsinnig leid, dass mir trotz der hohen Erwartungen das Buch nicht zugesagt hat, denn die liebe Claudia Toman ist mir so sympathisch!!

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Für mich ist es ganz klar, die liebe Kimberley Wilkins! Die junge australische Autorin, die auch schon im englischen so einige Horrorromane veröffentlicht hat, hat mit ihrem historischen Debüt „Der Wind der Erinnerung“ völlig ins Schwarze getroffen! Ich habe Rotz und Wasser geheult. Ich habe mich in dieses gefühlvolle, sehr gut geschriebene Buch verliebt – eines der besten Bücher meines Buchjahres 2013! 

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Ich habe mich nicht wirklich entscheiden können welches Cover ich in diesem Jahr am meisten in mein Herz geschlossen habe. 😉 Daher habe ich mich auf 4 wundervolle Cover beschränkt, die so unterschiedlich sind…
Wie ein unsichtbares Band hat mich wirklich beeindruckt. In diesem Cover liegt so viel Gefühl, Ruhe, Melancholie und Beruhigendes. 
Die kleine Dame feiert Weihnachten strahlt Freude, Abenteuerlust und gute Laune pur aus – das perfekte Cover für ein Kinderbuch! 
Die amerikanische Nacht, ein mystisches und gleichzeitig sehr dunkles und unheimliches Cover, dass mich nicht mehr losgelassen hat! 
Der Wind der Erinnerung. Das Cover ist vielleicht nicht aufregend, aber ich fand die Idee mit der Postkarte großartig und sie passt so gut zum Inhalt des großartigen und gefühlvollen Buch von Kimberley Wilkins. 

     

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2014 lesen und warum?

Ich habe mir ganz fest vorgenommen endlich meine Reihen zu beenden, die ich (teilweise) schon viel zu lange unbeendet hier stehen habe. 😉

Möchtet ihr auch gerne bei der Blogparade von Katrin teilnehmen? Dann schaut doch mal auf ihren Blog! Bis zum 01.01.2014 könnt ihr eueren Jahresabschluss auf euren Blog posten und auf ihrem Blog verlinken! 😀

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Also ich habe zwar eh schon lange den Überblick verloren, was die Teilnehmer der Parade angeht, aber ich hätte nicht gedacht, dass du noch nie teilgenommen hast! Wie schön, dass du (ab?) jetzt dabei bist 🙂

    Liebe Grüße!

    1. catbooks sagt:

      Das hätte ich eigentlich auch nicht gedacht! 😉 Aber ich hab es nie geschafft. Aber jetzt endlich! 😀
      Und hoffentlich bin ich nächstes Jahr auch wieder mit dabei! *hihi*

  2. Bücherphilosophin sagt:

    Da hast Du im neuen Jahr ja einiges vor 😉 Ich nehme mir auch immer vor mal die Reihen anzugehen, aber wenn ich sie noch nicht komplett im Regal habe, dann wird daraus oft nichts.
    Komm gut ins neue Lesejahr!

    LG, Katarina 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s