[Kurzrezension] Oliver Twist von Charles Dickens

Inhalt:

Der Waisenjunge Oliver Twist wächst unter den erbärmlichsten Bedingungen auf, die man sich vorstellen kann. Als er Hunger, Armut und Prügel nicht mehr erträgt, reißt er aus nach London, um dort sein Glück zu versuchen. Aber hier ergeht es ihm auch nicht viel besser: Er gerät in die Fänge einer Diebesbande, die ihn ausbeutet und zum Stehlen zwingen will. Doch Oliver trifft auch auf liebenswerte Menschen, die Mitleid mit ihm haben und ihm helfen. Und schließlich kommt Erstaunliches über seine Herkunft ans Licht!

Meinung:

Ach, ganz ehrlich… Mich hat das Buch leider nicht zu 100% überzeugt. Die ersten 20-30% des Buches haben mir sehr gut gefallen. Sprachlich als auch inhaltlich bin ich gut in die Geschichte reingekommen, doch nach und nach wurde alles immer verworrener und ich wusste gar nicht mehr welcher Name zu welcher Person gehört und wieso Charles Dickens immer wieder den Fokus mehr auf alles anders als auf den kleinen Oliver Twist legt. Die Welt des Oliver Twist ist eine sehr düstere und dreckige Welt. Es ist sehr schwer zu unterscheiden wer einer der Guten oder Bösen ist und ganz besonders für einen Jungen, der noch keine Erfahrungen mit Menschen sammeln konnte. Ich habe dem kleinen Oliver so sehr gewünscht, dass er endlich jemanden findet, der ihn liebt und dem er vertrauen kann. Ich bin froh, dass die Welt wie wir sie im 19. Jahrhundert vorgefunden haben, nicht mehr in der Form hier in unseren Breitengraden existiert. Die Armut, der Hunger, die Lieblosigkeit und die Nichtachtung eines Menschen ist grausam und auch in dem Buch musste ich daher immer wieder schwer schlucken. 😦
„Oliver Twist“ ist ein sehr bewegendes Buch und auch zurecht ein Klassiker, auch wenn es in Zukunft nicht zu meinem Lieblingsbuch gehören wird…

Wertung: 

Handlung: 3/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 3/5
Gestaltung: 5/5

Advertisements

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Buchheldin sagt:

    Ich fand das Buch sooo klasse. Eines meiner Lieblingsromane von Charles Dickens. ❤ Gerade weil Dickens so eine düstere Welt beschreibt und mich die Charaktere sehr berührt haben. 🙂

    1. catbooks sagt:

      Im Nachhinein fand ich das düstere auch gar nicht so dramatisch. Nur, kam mir der Oliver doch zu kurz… 😉 Ich werde aber auf jeden Fall noch andere Bücher von Dickens lesen. Die Welt von damals kennenlernen. 🙂 LG Anne

  2. Ich LIEBE Dickens und habe eine kleine Sammlung seines Bücher. „Oliver Twist“ ist auch dabei. Allerdings ungelesen. Schande über mich! Ich sollte es wohl auch endlich mal vom SuB befreien.

    Alles Liebe.
    Kerstin

    1. catbooks sagt:

      Vielleicht kommt das ja demnächst!? 😉 Hast du schon einiges von ihm gelesen? LG Anne

  3. Tintenelfe sagt:

    Ich finde das Buch toll, mag genau dieses graue, düstere, realistische Abbild der damaligen Zeit. Schade, dass Du so schwer Zugang gefunden hast. Aber manchmal liest man ein Buch auch einfach nicht zur rechten Zeit. Im Lesekreis haben wir „Sturmhöhe“ mal extra bis zum Herbst vor uns her geschioben, weil wir meinten, dass man so ein Buch doch nicht im Sommer bei strahlendem Sonnenschein lesen kann. 😀

    Liebe Grüße
    die Tintenelfe

    1. catbooks sagt:

      Das kann ich mir vorstellen! „Sturmhöhe“ habe ich auch noch hier zu liegen und bisher war noch nicht der richtige Zeitpunkt da es zu lesen. 😦 Auch das Hörbuch musste ich abbrechen, weil ich nicht reingekommen bin. Ich hoffe, dass sich das noch ändern wird. 😉 LG Catbooks

      1. Tintenelfe sagt:

        *g* Warte auf eine stürmische Herbstnacht, in der es dir schon ein wenig zum Gruseln ist, mummel dich mit einem Tee in eine Wolldecke und stell dir vor, du befindest dich in einer Hütte im Moor. Dann nimmst du das Buch zur Hand…

      2. catbooks sagt:

        Gute Idee!! 😀 Ich warte darauf und werde mich an deine Worte erinnern. 😉

  4. Huhu 🙂

    du erinnerst mich gerade daran, dass ich noch so einige Klassiker (wieder) lesen möchte. Darunter auch Oliver Twist, das ich allerdings bisher auch noch nicht kenne, muss ich gestehen. Schade, dass es dich nicht so recht zu überzeugen wusste, aber wie Mona schon sagte: Manchmal ist einfach nicht die richtige Zeit für so ein Buch.

    Liest du gern Klassiker?

    Liebe Grüße
    Sandra

    PS: Sorry, dass ich so wenig kommentiere, man nimmt es sich immer vor und dann.. naja.. 😉

    1. catbooks sagt:

      Ich habe bisher leider noch nicht so viele Klassiker gelesen. Das möchte ich gerne mit der Rory Gilmore Challenge nachholen. 😉 Nur gut, dass da Oliver Twist nicht drauf stand. *lach* Aber ich wollte ihn ja eh lesen.
      Momentan habe ich noch einige Kinder-/Jugendbücher vor mir, danach wird aber wieder ein Buch von der Liste gelesen. Vielleicht magst du dort ja auch mitmachen?
      Ach, das mit dem Kommentieren macht ja nichts. 😉 Ich bin auch viel zu oft auf deiner Seite und hinterlasse keinen Kommentar. Asche auf mein Haupt!
      Man kann sich ja vornehmen das auch zu ändern!
      LG Anne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s