[Kurzrezension] Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Inhalt:

Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Meinung:

„Die Seiten der Welt“ sollte nach der Arkadien-Reihe, die ich gerne gelesen habe, mein nächstes Buch von Kai Meyer werden, doch was ich dort lesen durfte, hat mich mehr als negativ überrascht, dass ich zu keinem neuen Buch von ihm mehr greifen werden.
Die ersten Seiten haben sich noch ganz wunderbar gelesen. Ich fand die Idee echt gut und originell. Hinzu kommt das ich Furia und ihren Vater anfangs doch noch sympathisch fand. Doch leider ging es danach mit meiner Stimmung und leichten Euphorie immer weiter in den Keller und diese wollten auch bis zum Schluss nicht mehr zurück. Gründe gab es so einige:
Die Charaktere blieben für mich sehr blass, sie haben wenig Persönlichkeit und der Funke wollte einfach nicht übertreten, was mir leider auch mit den Schauplätzen so ging. Furia hatte nie die Möglichkeit die andere Welt kennenzulernen, was nicht nur ihr, sondern auch dem Leser mächtig auf die Füße fällt. Es gibt ewig lange und teilweise unlogische Erläuterungen, die einen irgendwann nur noch nerven. Genauso wie die Verfolgungsjagden und die vielen gewalttätigen Szenen, die ich teilweise für ziemlich überflüssig fand.
Erwartet hätte ich sowas bei diesem wunderschönen schwarzen Cover mit filigranen Goldzeichnungen auf keinen Fall. Ich bin sehr enttäuscht, möchte mich jedoch beim Verlag bedanken, der sich dieses wunderschöne Cover ausgedacht hat. DAS ist wirklich eine Liebeserklärung an die Magie des Lesens, was man vom Inhalt des Buches leider nicht sagen kann.

Wertung: 

Handlung: 1/5
Charaktere: 1/5
Lesespaß: 1/5
Gestaltung: 5/5

2 Kommentare Add yours

  1. 3millionen sagt:

    Oh Gott, du hast dem Buch nur einen Stern gegeben? :O
    Jetzt bin ich ganz durcheinander. Bisher liegt es noch ungelesen bei mir im Regal, oh je, oh je. Dabei ist das Cover wirklich bezaubernd schön!

    1. catbooks sagt:

      Ja, das Cover ist wirklich eine Schönheit!❤ Aber mehr hat, finde ich, das Buch auch nicht zu bieten.😦 Tut mir auch sehr leid, aber ist leider so… Ich würde es an deiner Stelle weiterhin suben lassen.:/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s