[Rezension] Meerblick statt Frühschicht von Carina Herrmann

Inhalt:

Nach sieben Jahren als Kinderkrankenschwester in der Onkologie ist Carina Herrmann völlig ausgebrannt. Sie beschließt, alles zu verändern, und bricht allein nach Australien auf – eine Reise, die ihr Leben neu ordnet. Richtig sesshaft geworden ist sie seitdem nicht mehr, stattdessen lebt sie als Bloggerin und digitale Nomadin überall auf der Welt. Carina Herrmann schreibt über Ängste, Sehnsüchte und Mut und nimmt ihre Leser dabei mit auf eine Reise um die Welt zu sich selbst. Denn Alleinreisen bedeutet Freiheit und Begegnung – mit vielen unterschiedlichen Menschen und Kulturen und vor allem mit der eigenen Person.

Meinung:

Dieses Buch habe ich von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, die weiß wie sehr ich das Reisen liebe und nach der Geburt unseres Kindes stand das Verreisen erst einmal nicht mehr an der ersten Stelle. Doch auch durch das Lesen kann man auf Reisen gehen und daher habe ich mich Carina angeschlossen und bin mit ihr auf Reisen gegangen: nach Australien, nach Indonesien und auf der Suche nach sich selbst.

Ich habe mich schon nach den ersten Seiten sehr wohl gefühlt, denn Carina hat eine wunderbare Art Dinge zu beschreiben und da wir selbst auch schon einmal in Australien und Indonesien waren, hatte ich das Gefühl dorthin zurück gebeamt worden zu sein. Mit Carina durch Sydney zu schlendern oder auch durch Bali zu fahren hat unglaublich Spaß gemacht! Auch bei ihren Gedankengängen habe ich mich richtig ertappt gefühlt. Ich wusste genau wovon sie spricht und konnte mich gut darin wieder finden. Ich habe mich daher umso mehr gefreut, dass Carina ihre Persönlichkeit so toll weiterentwickelt hat: ausgebrannt von ihrer Arbeit und (typisch deutsch…) einen ziemlichen Kontrollfreak zu einer Reisenden, die im Hier und Jetzt leben kann und die Gegenwart mit vollen Zügen genießen kann.

Das diese Entwicklung und auch das alleine reisen nicht immer einfach ist, zeigt Carina immer wieder, doch die Ermutigung nicht aufzugeben und dafür zu kämpfen mit sich selbst im Reinen zu sein, finde ich bewundernswert und gibt vielen auch Kraft ähnliches zu tun!

Ich kann dieses Buch euch nur empfehlen, eine perfekte Mischung aus Reisebericht, Ermutigung alleine zu reisen und sich selbst zu finden. ♥

Wertung:

Handlung: 5/5
Lesespaß: 5/5
Gestaltung: 5/5

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. freigeistbloggerin sagt:

    Klingt sehr gut! Werde es gleich mal probelesen;)
    Tolle Rezension, lies sich sehr gut lesen:)

    1. catbooks sagt:

      Mach das auf jeden Fall mal! Es wird dir bestimmt auch sehr gefallen! ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s